Über Mich

Hi, ich bin Jens aka Dive&Discover. Wenn ich nicht gerade am PC sitze oder auf Reisen bin, arbeite ich als Mechaniker in der Instandhaltung. Ich liebe es im Urlaub fremde Länder zu bereisen und neues zu entdecken. 

Die Unterwasserwelt unserer Meere faszinierte mich schon in frühen Kindheitstagen.

Einer meiner wenigen Leidenschaften die bis heute allgegenwärtig ist und auch immer wieder aufs Neue begeistert.

Auf diesen Seiten teile ich meine Leidenschaften mir dir, gebe dir Tipps zum filmen mit der GoPro Unterwasser und stelle dir sinnvolles Zubehör vor.

Neben meinen Reise-, Tauch- und Schnorchelberichten habe ich auch den ein oder anderen nützlichen Reise-Tipp für dich am Start. Auch allgemein Wissenswertes rund um das Thema Reisen wirst du hier in Zukunft vermehrt finden können.

Warum divediscover.de? divediscover.de?

Die Webseite habe ich ins Leben gerufen um neben meinen Social-Media Seiten auch noch andere Wege nutzen zu können, dass von mir Erlebte zu teilen, nützliche Erfahrungen sowie als auch Wissen und Informationen weiterzugeben.

Ich kann nicht leugnen, dass es auch einfach Spaß macht die diversen Plattformen zu betreiben, und so mit einer Vielzahl von Gleichgesinnten aus aller Welt in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen.

Anfangs sollte sich die Webseite zumindest selbst finanzieren. Mittlerweile ist divediscover.de auch ein bisschen „Plan B“ für mich geworden. In wie weit das funktionieren wird soll sich noch herausstellen. 

Auf jeden Fall macht es Spaß und ist (mal wieder) was gänzlich Neues und zum Teil auch aufregendes für mich. Mal schauen wohin diese Reise noch geht…

Dive&Discover auf Social Media Social Media

Im Lauf der Zeit habe ich auch einige „Social-Media-Projekte“ vom Fuß getreten. Alles mehr oder weniger aus Leidenschaft und Spaß an der Sache.

Angefangen habe ich mit einem YouTube-Kanal, der eigentlich nur als Speicherort für meine Urlaubs- und Unterwasservideos herhalten sollte. 

Über die Jahre ist der Kanal gut gewachsen und generiert, trotz der relativ wenigen Videos, immer noch eine beachtliche Anzahl an Aufrufen.

YouTube ist genial um seine Erlebnisse mit der Welt zu teilen. Ein richtiger „YouTuber“ wollte und werde ich aber nie sein. Das denke ich, muss man im Blut haben.

Dive&Discover auf YouTube
Hier hat Dive&Discover seinen Ursprung. All meine Reise und Unterwasser-Videos sind hier zu finden. Über 25.000 Video-Aufrufe zählt der Kanal monatlich.
Zum Kanal
Dive&Discover auf Reddit
Ein englischsprachiges Subreddit für die "GoPro-Unterwasser". Mittlerweile tummeln sich hier über 4000 Unterwasser-begeisterte Mitglieder.
Hier lang zu: r/gopro_underwater
Voriger
Nächster

Irgendwann kam dann noch ein Subreddit auf Reddit.com  hinzu. Im deutschen Raum ist Reddit wohl eher weniger bekannt. Es ähnelt den guten alten Foren und alles ist recht anonym gehalten.

Last but (for sure) not least: meine Facebook-Gruppe. Im Prinzip mein zweites Wohnzimmer. Hier bin ich ziemlich oft und auch gerne im Austausch mit den einzelnen Gruppenmitgliedern.

Hier kennt man sich zum Teil schon über Jahre und tauscht (Unterwasser) Erlebnisse und Erfahrungen mit der GoPro aus. Eine supergute und z.T. auch wirklich sehr kompetente Truppe von Schnorchlern, Tauchern und Unterwasserfilmern.

Dive&Discover und GoPro GoPro

Seit ich 2005 meinen Tauchschein gemacht hatte wollte ich nur zu gerne meine Unterwassererlebnisse in bewegten Bildern festhalten.

Damals, sowie auch heute, ist das nicht gerade ein günstiges Hobby. GoPro lieferte mit ihrer Actioncam neue Möglichkeiten für mich. So begann ich erstmals 2016 mit einer HERO4 meine Unterwassererlebnisse auf Video festzuhalten.

Ständig darauf bedacht die maximale Qualität aus den GoPro Aufnahmen rauszuholen und mich auch „filmisch“ weiterzuentwickeln, entstanden neue Leidenschaften…

Die GoPro ist auch heute immer noch mit dabei, wenn ich die Oberfläche verlasse und dort sein kann wo ich am liebsten bin: im Meer.

Dive&Discover und Video-Wettbewerbe

Die letzten Jahre habe ich immer wieder ein Video für den heimischen Actioncup  geschnitten. Ein Videowettbewerb für Unterwasserfilmer die Spaß an der Sache haben. 

Schön um sich mal mit anderen zu messen, Erfahrungen zu sammeln und auch nette Leute kennenzulernen.

Anfangs lief es nicht ganz so gut mit den Platzierungen. 

Aber 2019 immerhin Platz 3 mit Turtle Love und auch 2020 ein stolzer zweiter Platz mit Der Schatz von Abu Dabbab.

Mehr zum Spaß an der Freude lies ich den „Schatz von Abu Dabbab“ auch bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Unterwasserfoto- und Videografie (VDST-Einsendewettbewerb 2020) teilnehmen.

Die Überraschung war groß: Platz 3! 

Wohl gemerkt: mit Aufnahmen aus einer GoPro. Das fand ich echt Hammer und kam auch etwas unerwartet. 

Der unerfahrenste Taucher im Wettbewerb (mit dem günstigsten Equipment) auf Platz 3 in der Gesamtwertung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit Leidenschaft zur Sache geht vieles. Und es braucht nicht immer das teuerste Equipment, um gute oder auch sehr gute Ergebnisse erzielen zu können.

Mittlerweile fehlt mir leider die Zeit für Videowettbewerbe. Würde ich noch ernsthaft Videos schneiden, würdest du diese Zeilen nicht lesen. 

Aber wer weiß, irgendwann bin ich vielleicht mal wieder mit am Start. An Ideen mangelt es jedenfalls nicht…

Dive&Discover und Meeresschutz

Mir persönlich liegt viel daran, dass die Meere dieser Welt geschützt und erhalten werden. 

Um mit Dive&Discover ein Zeichen dafür zu setzen werden jährlich 50% von den GoPro-Werbeeinahmen dieser Webseite an „Sea Shepherd Deutschland“ gespendet. Das ist ein Versprechen!

50% von den GoPro-Werbeeinahmen an Sea Shepherd…Ehrensache!

Es ist vielleicht nicht unbedingt viel aber immerhin etwas. Ich kenne und schätze „Sea Shepherd“ schon sehr lange und bin überzeugt davon, dass die von der Organisation angegangen Missstände nicht mehr auf anderem Wege zu bewältigen sind.

 Hier erfährst du mehr über „Sea Shepherd.

Du möchtest mehr wissen? mehr wissen?

Wow, ich habe es wirklich geschafft. Über sich selbst schreiben ist schon echt seltsam…

Solltest du mehr über mich wissen wollen oder eine persönliche Fragen an mich haben: Einfach das untenstehende Kontaktformular verwenden.

Deine persönlichen Kontaktdaten werden hierbei nur zur Kontaktaufnahme verarbeitet und nicht dauerhaft gespeichert.

Weiterführende Informationen zum Datenschutz findest du in meiner Datenschutzerklärung.