You are currently viewing Tauchen auf den Malediven | „Dive&Sail“ auf Ellaidhoo

Tauchen auf den Malediven | „Dive&Sail“ auf Ellaidhoo

Das Tauchen auf den Malediven bzw. Ellaidhoo war einfach genial, und einer meiner besten Taucherlebnisse überhaupt.

 Was du von den Malediven beim Tauchen erwarten kannst, was du unbedingt im Tauchkoffer haben solltest und vieles mehr, erfährst du hier im Beitrag.

Dive into the MALDIVES

Inhaltsverzeichnis

Wo ich auf den
Malediven tauchen war

Wenn man seinen Malediven Urlaub auf Ellaidhoo verbringt ist man als Taucher zwangsläufig zu Gast bei „Dive&Sail“.

Die seit 2006 bestehende Basis im Nord-Ari Atoll wird unter der Leitung von Alfons Straub geführt.

Die Räumlichkeiten der Basis befinden sich auf der Insel relativ zentral gelegen unweit vom Bootsanleger.

Video zur Tauchbasis
auf Ellaidhoo

Hier mein kurzes Video zu Tauchbasis. Wem die Bilder oben nicht gereicht haben, der kann sich hier die Basis nochmals genauer anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was "Dive&Sail"
auf Ellaidhoo bietet

Die Basis ist organisatorisch gut geführt und es wird sich um alle Belange mehr wie gekümmert. Täglich werden sogenannte „Day-Trips“ angeboten, bei denen es zwar recht zeitig los geht aber man auch meist zum verspäteten Mittagessen schon wieder zurück ist.

Dank der 2 großen Tauchboote sind auch tägliche Ausfahrten zu Tauchspots in der nähren Umgebung der Insel im Angebot. Auch Nachttauchgänge sind nach Absprache möglich.

Info:  Auf einem Tagesausflug wirst du mit einer „Frühstücks-Box“ vom Resort versorgt. Selbstverständlich sind auch Getränke mit an Bord. 

Preise für das
Tauchen auf den Malediven

Die Preise für das Tauchen auf den Malediven sind wahrlich kein Schnäppchen. Ich habe nirgendwo mehr bezahlt wie dort. Das soll aber nicht heißen, dass „Dive&Sail“ auf Ellaidhoo teuer ist.

Ganz im Gegenteil. Im direkten Vergleich zu anderen Tauchbasen auf den Malediven, kommt man hier sogar noch relativ günstig davon. Die wohl gemerkt unversteuerten Preise von Dive&Sail sind hier als PDF zu finden.

Was dich beim Tauchen auf den
Malediven erwartet

Es erwartet dich in jedem Fall jede Menge Fisch! Ich habe noch nie so viel Fisch gesehen. Es ist unglaublich wie groß die verschieden Schwärme teilweise sind. 

Auch an Haien wirst du nicht vorbeikommen. Ich schätze an die 200 Haie in meinen lediglich 13 Tauchgängen gesehen zu haben.

Meist sind es mittelgroße Weiß- oder Schwarzspitzen die sich sehen lassen. Vereinzelt auch mal ein Grauhai oder auch Ammenhaie.

Mein persönliches Hailight waren aber die Mantas. Diese Tiere bewegen sich mit einer Anmut durchs Wasser die seinesgleichen sucht.

Auch Walhai-Sichtungen sind möglich, aber je nach Lage der Insel bzw. des Tauchgebietes wohl eher Glückssache. Diese geniale Begegnung blieb mir leider verwehrt.

Tauchen am Ellaidhoo-Hausriff

Die Insel bietet ringsum verteilt 6 Ein- und Ausstiege. Diese können auch alle samt als solches benutzt werden. Du vermerkst einfach deinen Ein- und Ausstiegsplatz mit allen nötigen Daten an der Basis und alles wird gut. 

Um den Transport deiner Ausrüstung brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Das erledigen die freundlichen Mitarbeiter der Tauchbasis.

Video: Tauchen
auf den Malediven

Dieses Video ist meine Zusammenfassung vom Tauchen auf den Malediven. Ich denke es zeigt sehr gut was man dort so alles entdecken kann. 

Im Video siehst du eine Mischung aus den eindrucksvollsten Begegnungen und den besten Aufnahmen. Viel Spaß damit!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Strömung beim
Tauchen auf den Malediven

Die Strömungen auf den Malediven sind zum Teil wirklich nicht von schlechten Eltern. Ich persönlich habe noch nie stärkere wie dort erlebt. Und auch wenn der ein oder andere jetzt aufschreit: Ich empfehle einen Riffhaken mitzunehmen.

Freunde, jeder Riffhaken ist nur so schlimm wie derjenige der ihn verwendet. Soll heißen: Richtig verwendet richtet er auch keinen Schaden an. 

Der Haken soll natürlich nicht in Korallen gerammt werden sondern in Felsen, Steine oder ähnliches. 

Ich habe einige Taucher gesehen die keinen dabei hatten. Wie das dann ausgeht siehst du hier auf den Bildern. 

Ein zusätzliches Problem ist der nahe Bodenkontakt, wenn man sich mit bloßen Händen auch nur an einem Felsen festhält.

Die mit (*) gekennzeichneten Links sowie sämtliche Werbebanner und Produktbilder mit dem Vermerk „Anzeige“ sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf oder Vertragsabschluss zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten oder Nachteile. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt selbstverständlich ganz dir selbst überlassen.

Welchen Riffhaken kaufen?

Riffhaken gibt es in verschieden Ausführungen. Ich habe mich für einen mit Spiralkabel entschieden, da ich keine Lust auf das lose Leinenzeugs hatte. Das kann Unterwasser als solches immer etwas „fummelig“ werden. 

Dieser Riffhaken entspricht in etwa genau dem Produkt welches ich selbst auf den Malediven im Einsatz hatte. 

Du findest diesen Riffhaken hier* bei Amazon.

tauchen-riffhaken
Anzeige
tauchen-riffhaken-2
Anzeige

Hier noch eine „Edelausführung“ in 316er Edelstahl mit Aufbewahrungstasche.

Diese Variante ist in verschieden Farben erhältlich, und ist mit dem breiten Band eine echte Alternative zum gewöhnlichen Haken mit Seil. 

Du findest diesen Riffhaken hier* bei Amazon.

Signalboje ist Pflicht beim
Tauchen auf den Malediven

Manch einer hat sie bereits und andere kennen sie nur vom Tauchguide im Urlaub: Die Signalboje für auftauchende Taucher beim Sicherheitsstopp.

  • Eine Signalboje ist Pflicht auf den Malediven!

Jeder Taucher muss dort eine Boje haben. Hast du keine dabei musst du eine ausleihen. Das ist, wie du dir sicherlich vorstellen kannst, nicht gerade günstig.

  • Besser vorher eine Signalboje kaufen und mitnehmen.

Das ist gut investiertes Geld, schließlich lässt sich so eine Boje überall verwenden und dient letztendlich deiner eigenen Sicherheit.

tauchen-signalboje-set
Anzeige

Hier ein komplettes Set mit Signalboje, Signalpfeife sowie einer 30m Seilrolle aus Aluminium samt Edelstahl-Karabiner. Dieses Signalbojen-Set* findest du auf Amazon.  

Sichtweiten beim
Tauchen auf den Malediven

Die Sichtweiten beim Tauchen auf den Malediven sind als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Ich hatte das Pech, dass zu unserer Zeit oft ziemlich viele Schwebeteilchen im Wasser waren. 

Teilweise kam man sich vor als tauchte man durch einen kleinen Schneesturm. Das ging aber wohl schon Wochen zuvor so los, wurde mir jedenfalls vor Ort berichtet.

Ein bisschen Glück muss man also schon haben, wenn man nicht zu der nominell allerbesten Reisezeit die Malediven besucht…

Beste Reisezeit für
zum Tauchen auf den Malediven

Die beste Reisezeit zum Tauchen auf den Malediven ist die Monsunfreie Zeit im Frühjahr. Von Januar bis März ist mit den besten Sichtverhältnissen unter Wasser zu rechnen.

Leider ist das dann auch die teuerste Reisezeit, und man bezahlt ordentlich für eine „Klarsicht-Garantie“ die es als solches Dank Klimawandel auch nicht mehr gibt. 

Welche Tauchplätze
sind zu empfehlen?

  • Moofushi-Kandu | Manta Putzerstation

Solltest du auch im Nord-Ari Atoll dein Reiseziel gefunden haben, so kann ich dir auf jeden Fall Moofushi-Kandu als Top-Spot empfehlen. Hier gibt es immer Haie und so gut wie immer Mantas.

Ich habe den Ausflug nach Moofushi gleich 3 mal mitgemacht und habe es kein einziges mal bereut. Die Strömung dort würde ich als mittel bis stellenweise stark bezeichnen. 

  • Fish Head | Legänder und immer noch TOP!

Auch im Nord-Ari Atoll gelegen, bietet der legändere Tauchplatz „Fish-Head“ ein wirklich großes Fischaufkommen. 

Früher soll es dort nur so von Haien gewimmelt haben. Haie waren dort aber nicht in übermäßiger Anzahl anzutreffen.

Malediven-tauchen-schwarm

Viel mehr besticht der Tauchplatz heute mit viel Schwarmfisch, der auch mehr wie seinen Reiz hat. 

Ein wirklich schöner Spot der für alle Erfahrungslevel geeignet ist. Mein persönliches „Hailight“ von diesem Tauchspot kannst du dir hier anschauen. Nein, es war kein Hai.

  • Ellaidhoo | Chaaya Riff

Ich selbst hatte nicht viele Tauchgänge am Hausriff (Chaaya-Riff) von Ellaidhoo. Grund dafür waren mit Sicherheit auch meine ausgiebigen Schorchelgänge rund um die Insel.

Trotzdem ist das Hausriff empfehlenswert und du solltest, neben dem obligatorischen Checkdive, zumindest einen Nachttauchgang einplanen.

Der war außergewöhnlich und die Erinnerungen daran sind noch mehr wie allgegenwärtig. Hier gibt es anzumerken, dass die Strömung nachts am Riff deutlich zunehmen kann. 

Fazit vom
Tauchen auf den Malediven

Obwohl ich oft kein Glück mit den Sichtweiten vor Ort hatte, waren die Malediven mein bisher bestes Taucherlebnis. Die Masse an Schwarmfisch war stellenweise einfach unglaublich.

Auch die Anzahl an Großfisch überzeugte, und ließ die zum Teil abgestorbenen Korallen im Flachwasser fast vergessen. 

Das war zwar mit Sicherheit kein günstiger Spaß aber einer der auf jeden Fall in Erinnerung bleibt. Nochmal auf die Malediven? Ja, klar doch! 

Günstig auf die Malediven? Gutscheine einsetzen und Punkte sammeln bei Check24!

Der Link im Button führt dich direkt zur Angebotsseite auf Check24. Dort kannst du deine persönlichen Daten (Reisezeitraum, Flughafen, usw.) anpassen, und die entsprechenden Angebote der Reiseveranstalter vergleichen. 

Ich hoffe mein Bericht über das Tauchen auf den Malediven hat dir gefallen und die ein oder andere Info war hilfreich. 

Solltest du noch Fragen oder Anregungen haben kannst du hierfür gerne die Kommentar-Box direkt unter diesem Beitrag verwenden. Weitere Blog-Beiträge über unseren Malediven Urlaub sind hier zu finden.

DIESEN BEITRAG JETZT TEILEN AUF:

Schreibe einen Kommentar