You are currently viewing Mauritius mit Taxi: Alle Infos und was du wissen musst!

Mauritius mit Taxi: Alle Infos und was du wissen musst!

Mauritius mit Taxi funktioniert sehr gut! Mit dem Taxi kannst du Mauritius stressfrei sowie auch individuell entdecken. Wenn du dazu noch einen „guten“ Fahrer erwischst, bekommst du auch einige interessante Dinge über die Insel und dessen Bewohner erzählt.

Woher du ein Taxi auf Mauritius bekommst, was das Taxifahren auf Mauritius genau kostet, auf was du unbedingt achten solltest und vieles mehr, erfährst du hier im Beitrag.

Solltest du dich auch noch für andere Arten der Fortbewegung auf der Insel interessieren oder allgemeine Infos suchen, wie du was auf der Insel entdecken kannst, empfehle ich dir meinen Blog-Beitrag: Mauritius Entdecken

Aktuelle Informationen, wichtige Bestimmungen sowie auch Tipps zur Einreise nach Mauritius, findest du in meinen umfassenden Ratgeber zur Mauritius Einreise.

Mit dem Taxi unterwegs auf Mauritius!

Inhaltsverzeichnis

Die mit (*) gekennzeichneten Links sowie angezeigte Werbebanner und Produktbilder mit dem Vermerk „Anzeige“, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. 

Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten oder Nachteile. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt selbstverständlich ganz dir selbst überlassen.

Welches Taxi nehmen
auf Mauritius?

Generell wichtig ist, dass du mit einem lizensierten Taxi unterwegs bist und der Fahrer die Berichtung zum Personentransport hat. Dann ist deine Fahrt auf Mauritius versichert und auch das Taxi sollte sich in einem verkehrstüchtigem Zustand befinden.

Allgemein sollten Taxis mit einem Schild auf dem Dach über eine gültige Lizenz verfügen. Aber es gibt durchaus auch Taxis ohne Schild auf dem Dach, die ebenfalls eine gültige Lizenz besitzen. Auf Nummer sicher gehst du, wenn du dir Transportlizenz vom Fahrer zeigen lässt.

Woher ein Taxi auf Mauritius bekommen?

Taxizentralen, wie man sie hierzulande kennt, gibt es auf Mauritius so nicht. Die Taxis sind dort in „privater Hand“. In der Regel gehört dem Fahrer das Fahrzeug und er ist sein eigener Chef.

Du findest Taxis auf Mauritius in Touristengebieten zu Hauf. Gerade vor größeren Hotels oder im Ortskern von größeren Städten, befinden sich Sammelplätze. 

Du kannst dir auch ein Taxi vom Hotel rufen lassen. Allgemein dürfte das etwas teurerer werden als wenn du dir das Taxi selbst organisierst und den Preis dafür aushandelst.

Auch besteht die Möglichkeit sich ein Taxi im Vorfeld zu organisieren. Das funktioniert gut mit der Internet-Plattform „GetYourGuide“.

Anzeige

Was kostet ein Taxi auf Mauritius?

Die Preise für das Taxifahren auf Mauritius sind, im direkten Vergleich zu Deutschland, ziemlich günstig. Dennoch gibt es hierbei kleine Besonderheiten. So zahlst du beispielsweise für eine:

  • Kurzstrecke : ca. 200 bis 500 Rupien (ca. 4 bis 10 Euro)
  • etwas entferntes Einzelziel: ca. 2000 Rupien (ca. 40 Euro)
  • Ganztagestour mit dem Taxi: ca. 4000 Rupien (ca. 80 Euro)

 

Man merkt es vielleicht: Während Tagestouren mit dem Taxi auf Mauritius relativ günstig sind, kosten Kurzstrecken bzw. gerade Einzelfahrten im Verhältnis deutlich mehr. Das merkst du auch bei einem einfachen Flughafen-Transfer. Auch dieser kostet im Verhältnis relativ viel.

Generell sind die Preise aber verhandelbar und sollten unbedingt vor Fahrtantritt mit dem Fahrer ausgehandelt werden. Viele Taxi-Fahrer haben auch eine Preisliste für verschiedene „Ausflüge“ mit dem Taxi. 

So auch in unserem Fall. Hier wurde eine Ganztagestour, in den Norden der Insel, mit 4000 Rupien (ca. 80,- Euro) angeboten. Das fand ich durchaus fair und habe deshalb auch nicht weiter um den Preis gefeilscht. 

taxi-mauritius
Privates Taxi / Nordtour - Port Louis

Mauritius mit Taxi:
Inseltouren

Inseltouren auf Mauritius sind mit dem Taxi kein Problem. Wie du vielleicht schon festgestellt hast, sind diese auch vergleichsweise günstig. Im Regelfall „mietest“ du das Taxi samt Fahrer für den ganzen Tag. Du wirst morgens zur vereinbarten Zeit an deinem Hotel abgeholt und abends wieder zurückgebracht.

Das funktioniert alles sehr gut. Trotzdem solltest du wissen, dass Taxifahrer auf Mauritius keine offiziellen Guides sind. Sie sind in der Regel nicht berechtigt dich „zu führen“, da sie nicht über die nötige Lizenz verfügen. 

Das heißt: Du wirst an den vereinbarten Orten bzw. Sehenswürdigkeiten nur abgesetzt und es wird eine Zeit und Ort zur Abholung vereinbart.  

Aufpassen! Oft versuchen Taxifahrer auf Mauritius dich an Orte zu bringen wo du, aller Wahrscheinlichkeit nach, nicht unbedingt hin möchtest. Dies trifft im Fall von Ganz- oder auch Halbtagestouren besonders häufig zu. 

Die Taxifahrer erhalten eine Provision für dich bzw. deine Einkäufe im jeweiligen Geschäft. Es ist ratsam vor der Fahrt die einzelnen Stationen deiner Tour mit dem Fahrer abzusprechen und festzulegen.

Vor- und Nachteile beim
Taxifahren auf Mauritius

Von den oben genannten „Zwischenstopps“ sollte man sich aber nicht beeinflussen oder gar vom Taxifahren auf Mauritius abschrecken lassen. Die Vorteile überwiegen und bestehen darin:
  • nicht selbst fahren zu müssen
  • relativ günstiger Preis (für Tagestouren)
  • individuell planbar und auch flexibel
  • Infos zur Insel (bei „gutem“ Fahrer)
 
Nachteile gibt es auch beim Taxifahren auf Mauritius:
  • für Kurzstrecken und vor allem Einzelziele relativ teuer
  • angefahrene Spots müssen selbst erkundet werden
  • meist können die Taxifahrer kein Deutsch und Infos gibt es zu 99% nur auf Englisch oder Französisch

Anzeige

Alternativen zum Taxi
auf Mauritius

Du möchtest lieber selbst fahren oder auch einfach etwas Geld sparen? Es gibt genügend Alternativen um Mauritius ohne Taxi zu entdecken!

Neben dem Taxi hast du auch die Möglichkeit:

  • einen Mietwagen zu nehmen
  • mit dem Bus zu fahren
  • Insel-Touren mit Guide zu buchen
 
Obwohl generell weniger empfehlenswert, könnte z.B. auch ein Roller für dich in Frage kommen. Alles dazu und zu den anderen Möglichkeiten die Insel zu entdecken, findest du in meinem Blog-Beitrag: Mauritius Entdecken.

Fazit: Mauritius mit Taxi

Mauritius mit Taxi ist eine sehr gute Möglichkeit die Insel zu erkunden. Preislich lohnen sich vor allem die Ganztagesauflüge mit dem Taxi. Je nach Fahrer gibt es auch hier Informationen zu Land, Leute und Kultur. 

Insgesamt bekommst du wesentlich weniger Infos wie bei einer Insel-Tour mit Guide aber immerhin etwas. Wer nicht selbst fahren möchte und viele Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit entdecken möchte, ist mit einem Taxi auf Mauritius dennoch sehr gut beraten.

Ich hoffe mein Ratgeber „Mauritius mit Taxi“ hat dir gefallen und die Informationen waren ausreichend sowie als auch hilfreich. Über Feedback jeder Art, freue ich mich natürlich. 

Solltest du noch Fragen oder Anregungen zum Taxi auf Mauritius haben, kannst du dafür gerne die Kommentar-Box direkt unter diesem Beitrag verwenden. 

Weitere informative Beiträge für Mauritius, findest du hier in der Übersicht.

DIESEN BEITRAG JETZT TEILEN AUF:

Schreibe einen Kommentar