You are currently viewing El Quseir: Tauchen mit „Extra Divers“

El Quseir: Tauchen mit „Extra Divers“

In El Quseir tauchen gehen, kannst du mit den Extra Divers. Die unter deutschsprachiger Leitung geführte Tauchbasis, ist dem dortigen Mövenpick Resort angeschlossen. 

Was die Tauchbasis der Extra Divers in der El Quadim Bucht bietet, wie der Tauchbetrieb abläuft, welche Erfahrungen ich dort gemacht habe und vieles mehr, erfährst du hier im Beitrag.

Du planst gerade deinen nächsten Urlaub in Ägypten? Aktuelle und wichtige Information zur Einreise nach Ägypten, findest du in meinem Beitrag zur Ägypten Einreise

Tauchen in El Quseir mit "Extra Divers"

Inhaltsverzeichnis

Die mit (*) gekennzeichneten Links sowie angezeigte Werbebanner und Produktbilder mit dem Vermerk „Anzeige“, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. 

Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten oder Nachteile. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt selbstverständlich ganz dir selbst überlassen.

Allgemein über
Extra Divers

Falls du noch nie etwas von den „Extra Divers“ gehört haben solltest: Die Extra Divers gibt es nicht nur in im Mövenpick Resort in El Quseir. Insgesamt verteilen sich über 20 Tauchbasen auf dem ganzen Erdball.

Im einzelnen findest du die Tauchbasen der Extra Divers:

  • 8x in Ägypten
  • 6x in Indonesien
  • 3x im Oman
  • 1x in Spanien (Kanaren)
  • 1x in Mexiko
  • 1x in Kenia
  • 1x auf Malta
  • 1x in Australien
 
Zu diesen Tauchbasen gesellen sich noch zwei Safarischiffe (Ägypten & Oman) sowie fünf eigene Hotel Resorts in Indonesien. Da hat sich im Laufe der letzten 25 Jahre einiges entwickelt.
 
Man darf hierbei schon durchaus von einer „Tauchbasen-Kette“ sprechen. Welche Vor- und Nachteile das generell mit sich bringt und was dich genau bei den Extra Divers in El Quseir erwartet, erfährst du hier im Laufe Beitrags.

Wo ist die Tauchbasis
der Extra Divers in El Quseir?

Die Tauchbasis der Extra Divers in El Quseir befindet sich am nördlichen Ende der El Quadim Bucht. Untergebracht ist die Basis in einem mittelgroßen Gebäudekomplex.

el-quseir-tauchen-tauchbasis-extra-divers-club
Gebäude der Tauchbasis und des "Divers Club"

Innerhalb des Gebäudes findest du auch den „Divers Club“ des Mövenpick Resorts. Dort gibt es echt leckere Snacks als auch Mittagessen und Getränke.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hier oben, auf der Übersichtskarte von Google Maps, bekommst du eine realitätsgenaue Vorstellung von der Lage der Tauchbasis der Extra Divers in El Quseir.

Dazu bitte das kleine Quadrat (links unten im Bild) anklicken und die Satellitenansicht aktivieren. Solltest du die Karte am Smartphone ansehen, kannst du mit zwei Fingern den Bildausschnitt verschieben als auch vergrößern.

Extra Divers / El Quseir:
Basenleitung & Team

Die deutschsprachige Tauchbasis der Extra Divers in El Quseir wird seit 2020 von Tanja und Stefan geleitet. Um die beiden herum steht ein großes Team von Instruktoren, Guides und anderem Personal.

tauchen-el-quseir-mövenpick-tauchbasis-team
Das Extra Divers Team in El Quseir (Stand November 2023)

Ich persönlich habe nur gute Erfahrungen mit den Mitarbeitern der Basis gemacht. Alle waren stets sehr freundlich, motiviert und hilfsbereit. Hier gibt es absolut nichts zu meckern. An dieser Stelle: Danke an das ganze Team, ihr macht einen echt guten Job!

Wie ist die Tauchbasis?

Die Tauchbasis bietet ein Check-in und einen Check-out Schalter. Für die Ausrüstung gibt es Räume sowie eigene Schließfächer für jeden tauchenden Gast.

el-quseir-tauchen-tauchbasis-extra-divers-check-in
Check-in der Tauchbasis

Üblicherweise hängt dein Tauchanzug und Jacket im „Trocknungsraum“, während der Rest wie Atemregler + ABC-Ausrüstung in einer Box im Schließfach verweilt.

Positiv: Baulich ist alles sehr kompakt gehalten und die Wege sind kurz. Im „Outdoor-Bereich“ befinden sich die Schließfächer und Umkleidekabinen sowie Spülbecken für die Ausrüstung nach dem Tauchgang.

Auf den Bänken (im Bild oben) wird die Tauchrüstung für den Tauchgang oder auch Halb- bzw. Ganztagesausflug vorbereitet. Wertsachen und Kleidung können vor einem Tauchgang in einem weiteren Schließfach (Trockenfach) deponiert werden.

el-quseir-tauchen-extra-divers-hausriff-steg
Steg mit Zugang zum Hausriff und Anleger für die Speedboote

Was bietet die Tauchbasis?

Bei den Extra Divers in El Quseir wird viel fürs Taucherherz geboten. Tauchen gehen, kannst du dort auf vielerlei Art und Weise. Im wesentlichen gibt es dort die Möglichkeit für:

  • Am Hausriff tauchen zu gehen (direkter Einstieg vom Steg oder Drop-off via Zodiac)
  • Halbtagesausflüge mit dem Speedboot (startend vom Steg der Basis aus)
  • Halbtagesausflüge mit Einstieg vom Land aus (Transfer via Minibus)
  • Ganztagesausflüge mit dem Ausflugsboot (Transfer via Minibus nach Port Ghalip o. Safaga)
  • Nachttauchgänge

Auf die einzelnen Optionen und was du dazu wissen solltest, gehe ich im Verlauf des Beitrags noch weiter ein. Schauen wir uns erst mal das allgemeine Leistungsangebot bzw. die Ausstattung der Basis genauer an.

Ausbildung: Ausgebildet wird standardmäßig nach SSI (PADI sowie CMAS nach Absprache auch möglich).

Flaschen/Luft: 

  • 10 Liter DIN/INT Aluflaschen
  • 12 Liter DIN/INT Aluflaschen
  • 15 Liter Aluflaschen (auf Anfrage und ohne Aufpreis) 
  • 6 Liter Aluflaschen für Kinder

Adapter für die Flaschen sind nicht notwendig und „Nitrox for free“ wird auch geboten.

Leihausrüstung:

  • 100x Leihausrüstung (Aqualung & Mares) 
  • 5x Leihausrüstung speziell für Kinder
  • 3x Sidemount-Leihausrüstung
Tauchboote vor Ort:
2x Speedboot für Halbtagesausflüge an küstennahen Spots
1x Zodiac für Drop-off am Hausriff
tauchen-el-quseir-clownsfische-in-anemone
Clownsfische in El Quseir

Bootstauchgänge mit
Extra Divers in El Quseir

Bootstauchgänge sind bei den Extra Divers in El Quseir immer auf dem Tagesplan. Du hast vor Ort die Möglichkeit auf: 

  • Halbtagesausflüge mit dem Speedboot
  • Ganztagesausflüge mit größerem Ausflugsboot

Die Halbtagesausflüge (1TG) mit dem Speedboot starten direkt vom Steg am Hausriff. Die Tauchbasis verfügt über 2 Boote die 3x am Tag auslaufen und je bis zu 8 Taucher befördern können. Die 5 Küstennahen Spots sind meist in unter 30 Minuten zu erreichen.

el-quseir-tauchen-extra-divers-tauchboot
Unterwegs mit dem Speedboot der Extra Divers in El Quseir

Ganztagesausflüge (2TG) wie z.B. ans Wrack der Salem Express oder auch zum Elphinstone Reef werden 1x täglich angeboten. Diese beginnen mit einer Transferfahrt via Minibus nach Port Ghalip oder Safaga.

 

Info: Für das Tauchen am Elphinstone-Riff ist der AOWD sowie mindestens 50 geloggte Tauchgänge Mindestvoraussetzung. Das Wrack der Salem Express erfordert auch den AOWD sowie mindestens 25 geloggte Tauchgänge.

 

Der Treffpunkt für die Ganztagesausflüge ist Morgens um 6:30 bzw. 7:00 Uhr. Hierbei muss man locker mit 80 bis120 Minuten für den einfachen Transfer rechnen. Persönlich habe ich dieses Angebot genau aus diesem Grund nicht genutzt. Aber wer unbedingt muss, der kann zumindest.

Anmerkung: Das waren die Angebote für die Bootstauchgänge zu meiner Zeit (Anfang November) vor Ort. Saisonal kann das Angebot natürlich schwanken.

tauchen-el-quseir-rotfeuerfisch
Rotfeuerfisch in El Quseir

Tauchen am Hausriff
in der El Quadim Bay

Die El Quadim Bucht ist frei von fremden Bootsverkehr. Fischen und Ankern innerhalb der Bucht ist nicht erlaubt. Keine anderen Tauch- oder gar Ausflugsboote sind hier zu Gast und stören das Taucherlebnis oder beeinträchtigen das marine Ökosystem.

Ideale Voraussetzungen für geniale Tauchgänge. Vorrausetzung ist auch, dass du mindestens 25 geloggte Tauchgänge vorweisen kannst. Falls du am Hausriff ohne Guide im Buddy-Team tauchen möchtest.

el-quseir-tauchen-hausriff-mövenpick-karte
Hausriffkarte - Extra Divers / El Quseir

Solo-Tauchen am Hausriff ist mit entsprechendem Brevet auch möglich. Der Einstieg zum Riff erfolgt üblicherweise direkt vom Steg der Tauchbasis (rechts unten auf der Hausriffkarte).

tauchen-el-quseir-hausriff-barrakuda
Barrakuda am Hausriff in El Quseir

Wer die etwas außerhalb gelegenen Areale des Hausriffs erkunden möchte oder einfach nur mehr Grundzeit dort verbringen will, kann auch einen Kurztransfer mit dem Zodiac in Anspruch nehmen.

hausriff-el-quseir-extra-divers-tauchen-korallen
Korallen am Hausriff der Extra Divers in El Quseir

Was man wissen sollte: Zum Schutz des Riffs ist die Anzahl der Taucher im Wasser bzw. am Hausriff beschränkt. Je nach Saison dürfen maximal 100 bis 120 Taucher pro Tag am Hausriff tauchen gehen. Eine gute Sache, die auch Sinn macht.

el-quseir-mövenpick-hausriff-extra-divers
Künstliches Riff: Abgebrochene Korallen finden hier ein Zuhause

In Teilen der Hochsaison gibt es zusätzlich Zeitfenster von 2 Stunden. Innerhalb dieser Zeit solltest du dann wieder aus dem Wasser sein. Gemanagt wird das Ganze über Listen in denen man sich zum Tauchen am Hausriff einträgt. Dazu an späterer Stelle mehr.

Am Hausriff der Extra Divers in El Quseir kann man nicht nur die schöne Korallenwelt bestaunen sondern auch geniale Begegnungen haben. Vieles ist hier möglich aber bestimmt nicht garantiert.

tauchen-el-quseir-drachenkopf-hausriff
Drachenkopf am Hausriff in El Quseir

Persönlich hat mir dir Südseite des Hausriffs am besten gefallen. So zumindest mein subjektiver Eindruck. Aber auch die Nordseite glänzt mit schönen Riffabschnitten und kleinen Riffhöhlen die erkundet werden wollen.

el-quseir-tauchen-hausriff-10
Hausriff der Extra Divers in El Quseir / südlicher Bereich

Empfehlenswert: Ein Nachttauchgang am Hausriff. Nachts tauchen ist immer wieder ein Erlebnis. Und wenn man etwas Glück hat, trifft man am Hausriff in El Quseir auch auf besondere Bewohner.

el-quseir-tauchen-nachttauchgang-extra-divers-spanische-tänzerin
"Spanische Tänzerin" in der El Quadim Bay

Info: Solltest du, wie ich selbst auch, ohne Tauchbuddy zu Gast bei den Extra Divers in El Quseir sein, kannst du dich an der Basis in eine entsprechende Suchliste eintragen. Das funktioniert in der Regel sehr gut und ist wirklich vorteilhaft beim Tauchen am Hausriff.

Schnorcheln am Hausriff?
Auf jeden Fall!

Wenn du vor Ort bist, solltest du auch mal am Hausriff schnorcheln gehen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Alles wissenswerte dazu und mehr, erfährst du in meinem Blog-Beitrag:

  Schnorcheln in El Quseir

el-quseir-hausriff-mövenpick

Halbtagesausflüge
mit dem Minibus

Neben Ganztagesausflügen zu den entfernt gelegenen Tauchspots und den Halbtagesausflügen mit dem Speedboot, werden zusätzliche Trips mit dem Minibus zu den umliegenden Tauchspots angeboten.

tauchen-el-quseir-extra-divers-halbtagesausflug
Vorbereitung zur "Minibus-Tour"

Da die Tauchbasis in direkter Nähe zur Hauptstraße liegt, geht es von dort aus mit dem Minibus zum angepeilten Tauchplatz. Der Einstieg am Tauchplatz erfolgt dann in der Regel von Land aus. 

Tauchplatzkarte
Extra Divers / El Quseir

Die Tauchbasis der Extra Divers in El Quseir bietet, neben dem eigenem Hausriff, noch über 30 andere Tauchplätze zur Auswahl an. Wie weiter oben schon angedeutet, kommt je nach Entfernung des Tauchspots das entsprechende „Transfermittel“ zum Einsatz.

tauchen-el-quseir-tauchplatzkarte-extra divers
Tauchplatzkarte El Quseir und Umgebung

Auf der Tauchplatzkarte kannst du gut erkennen, welcher Tauchplatz mit welchem Fahrzeug angefahren wird. Die auf der Karte verwendete Schriftfarbe kennzeichnet den jeweiligen Transfer zum Tauchplatz.

  • Weiße Schrift: Minibus
  • Gelbe Schrift: Speedboot
  • Blaue Schrift: Ausflugsboot (zuvor Minibus)
el-quseir-tauchen-schildkröte
Schildkröte zu Besuch im "Anemone Garden"

Preise für das Tauchen mit
Extra Divers in El Quseir

Die Preise für das Tauchen bei den Extra Divers in El Quseir sind ehrlich gesagt nicht gerade günstig. Ich würde sagen, für Ägypten liegen wir hier im absolut oberen Preisbereich.

Ein einzelner Strandtauchgang am Hausriff kostet hier aktuell 41,- Euro. Dazu kommen dann beispielsweise noch Aufschläge für:

  • Hausriff – Zodiac: 5,- Euro
  • Minibus / Speedboot (1TG): 9,- Euro
  • Early Morning oder Nachttauchgang: 9,- Euro
  • Minibus Tagestour (2TG): 19,- Euro
  • Spezial Trip (z.B. Elphinstone): 55,- Euro

On top kommt die 2023 eingeführte Vergnügungssteuer in Höhe von 10%. Das kann eine ordentliche Rechnung werden. Die von der Basis angebotenen Tauchpakete kommen dem sparenden Taucher aber zumindest etwas entgegen.

Was ich insgesamt für das Tauchen in El Quseir bezahlt habe, siehst du hier unten auf meiner Rechnung von den Extra Divers.

tauchen-el-quseir-preise
Extra Divers El Quseir / Rechnung

Leider sieht man hier die Bezeichnungen der einzelnen Positionen nicht (mehr). Da mir die Rechnung in Kopie mit der Quittung von der Kreditkartenzahlung ausgehändigt wurde, ist die Übersicht verdeckt. Um es für dich mal grob aufzuschlüsseln:

Meine 9 Tauchgänge bei den Extra Divers in El Quseir (mit eigener Ausrüstung): 

  • 2x Minibus-Trip (Halbtagesausflüge)
  • 3x Speedboot-Trip
  • 4x Hausriff (inkl. 1x Nachttauchgang und Checkdive).

In der Rechnung wurde das 6er Tauchpaket als auch der vergünstigte Preis ab dem 7. TG berücksichtigt. Auch der Rabatt von meiner Member-Card in Höhe von 10% ist hier mit dabei. Die Zahlung mit Kreditkarte erfordert einen Aufschlag von 2% auf die Gesamtsumme.

extra-divers-el-quseir-member-card-2

Die Member Card bekommst du nach deinem 1. Besuch bei den Extra Divers. Da ich schon mal mit den Extra Divers in der Makadi Bay tauchen war, hatte ich diese bereits.

Mit der Member Card bekommst 10% bei jeder Extra Divers Tauchbasis. Das gilt für Tauchgänge, Ausbildung oder auch auf Leihgebühren für Ausrüstung. (Voraussetzung: Mindestumsatz 300,- Euro p.P.)

Da Preise sich schnell ändern können: Der blaue Button hier unten, führt dich direkt zur aktuellen Preisliste der Extra Divers in El Quseir.

Noch eine letzte Info zu den Preisen: Solltest du kein Gast im angeschlossen Mövenpick Resort sein, erhöht sich deine Rechnung um weitere 20% auf den Gesamtbetrag. 

el-quseir-hausriff-mövenpick-tauchen-riff
Maskenfalterfische am Hausriff in El Quseir

Meine besuchten Tauchplätze
und Empfehlungen

Wie bereits ein Stück weiter oben erwähnt, hatte ich neben den 4 Tauchgängen am Hausriff 3x den Speedboot-Trip und 2x den Minibus-Trip.

Mit dem Speedboot ging es:

2x zum „Aquarium“

1x zum „Anemone Garden“

Beide Tauchplätze sind auf ihre Art zu empfehlen und machen ihrem Namen auch alle Ehre. Am Aquarium geht es mit der Strömung auf 20 Meter Tiefe an allerlei grandioser Korallenlandschaft vorbei.

tauchen-el-quseir-delfine
Delfine am Tauchplatz "Aquarium"

Und wenn du, so wie ich selbst, ganz viel Glück hast: Kannst du dort auch Delfine antreffen. Ein wirklich schöner und lohnenswerter Spot.

Den „Anemone Garden“ könnte man auch „Nemo-City“ nennen. Unglaublich diese große Formation von Anemonen sowie die Vielzahl an Clownsfischen. Der Tauchgang, an diesem auf ca. 20m Tiefe liegendem Plateau, ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Meine beiden Minibus-Trips gingen nach „Zerib Kebir“. Dort gibt es den südlichen als auch nördlichen Riffabschnitt. Ich hatte beide Tauchgänge am nördlichen Riffabschnitt. Einmal war der südliche Abschnitt geplant aber wegen Strömung leider nicht möglich.

Der Einstieg erfolgt hier direkt vom Strand aus. Die Rifflandschaft ist dort sehr abwechslungsreich und kleine Höhlengänge machen diesen Spot mehr wie interessant. Der südliche Riffabschnitt soll insgesamt noch etwas schöner sein.

el-quseir-tauchen-salatkoralle
Salatkoralle am Tauchplatz "Zerib Kebir"

Meine Erfahrungen und was
man wissen sollte

Ich persönlich war nicht das erste mal mit den Extra Divers in Ägypten tauchen und wusste daher in etwa, was da auf mich zu kommt. Die Tauchbasis in El Quseir ist für viele Taucher ausgelegt. Weit über 200 tauchende Gäste können hier betreut werden. 

Böse Zungen könnten sagen: „Massentauchen“. Ist das so? Zu meiner Zeit vor Ort (Anfang November) war die Auslastung der Tauchbasis relativ hoch. Das fällt einem selbst nicht unbedingt auf. Zeitlich sind die Ausfahrten so organisiert, dass man nur selten richtig viele Taucher an der Basis antrifft.

Durch das limitierte Tauchen am Hausriff, triffst du auch dort nicht auf „hunderte Taucher“ im bzw. unter Wasser. Spätestens beim betrachten der Tauchlisten, wird dir aber klar was dort insgesamt für ein reger Betrieb herrscht.

extra-divers-el-quseir-Tauchlisten
Tauchlisten bei den Extra Divers in El Quseir

Die „Wall of Possibilities“, wie ich sie nenne, ist echt enorm. Anfangs erschlägt es einem ein wenig, wenn man es nicht gewohnt ist. Ich will ehrlich nicht wissen, wieviel Zeit ich insgesamt vor dieser Wand bzw. den Tauchlisten verbracht habe (…). 

Man sollte schauen, dass man sich frühzeitig für den gewünschten Trip oder auch einen Tauchgang am Hausriff einträgt. Es kann schon vorkommen, dass der ein oder andere Tauchgang wegen hoher Nachfrage in der Hochsaison ausgebucht ist. 

Persönlich hat mich diese Art der Planung etwas gestört aber anders geht das mit so vielen Tauchern auch einfach nicht. Ist das dort jetzt Massentauchen? Nein, nicht wirklich bzw. wohl jedenfalls nicht in diesem Sinne.

el-quseir-tauchen-safety-stop
Safety Stop am "Anemone Garden"

Fazit:
Tauchen mit Extra Divers
in El Quseir

Die Extra Divers in El Quseir bieten ein sehr gutes sowie abwechslungsreiches Tauchangebot. Das Hausriff ist arten- und abwechslungsreich sowie auf vielfältige Art zu betauchen.

Die Basis ans sich, ist sehr gut durchstrukturiert. Auch das Team ist stets motiviert und nur zu loben. Insgesamt eine Top-Tauchbasis mit Top-Hausriff und Tauchmöglichkeiten.

el-quseir-tauchen-nacktschnecke
Nacktschnecke am Tauchplatz "Aquarium"

Mankos mit denen man dort klar kommen muss: Es sind je nach Saison viele Taucher dort und es nicht gerade günstig. Wem das nichts ausmacht und bereit ist den Preis dafür zu zahlen, der wird auf jeden Fall seinen Tauchspaß dort haben. 

Mir persönlich hat es bei den Extra Divers gut gefallen und ich hatte wirklich meinen Spaß dort. Ob ich nochmals dort tauchen gehen würde? Na klar doch!

Ich hoffe mein Tauchbericht über die Extra Divers in El Quseir hat dir gefallen und die Informationen waren ausreichend sowie als auch hilfreich. Über Feedback jeder Art, freue ich mich natürlich. 

Solltest du noch Fragen oder Anregungen zum Tauchen in El Quseir haben, kannst du dafür gerne die Kommentar-Box direkt unter diesem Beitrag verwenden. 

Weitere Berichte von Ägypten und El Quseir, findest du hier in der Übersicht.

DIESEN BEITRAG JETZT TEILEN AUF:

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Christin Sieber

    Viel Dank für den ausführlichen Bericht! Eine Frage hätte ich noch: du schreibst von Hochsaison. Wann ist die?
    Liebe Grüsse

    1. Jens

      Hallo Christin und gern geschehen.

      Generell ist die Hochsaison für Ägypten im Herbst zu sehen. Im Oktober und Anfang November ist mit den meisten Gästen zu rechnen. Aber auch im Frühling kann es zu Spitzen zu kommen. Speziell für das Mövenpick Resort in El Quseir sollte man die Ferienzeiten der Schweiz im Blick haben, da eine Vielzahl der Gäste aus der Schweiz kommt. Auch die Basenleitung der Extra Divers rät dazu, diese Wochen möglichst zu meiden und vorher oder nachher zum Tauchen nach El Quseir zu kommen.

      Liebe Grüße

      Jens

Schreibe einen Kommentar