You are currently viewing Schnorchelboje: Mehr Sicherheit im Wasser

Schnorchelboje: Mehr Sicherheit im Wasser

Eine Schnorchelboje bzw. Schwimmboje dient hauptsächlich deiner Sicherheit im Wasser. Hier im Beitrag erfährst du warum genau du eine Boje beim Schnorcheln verwenden solltest, welche Schnorchelbojen es generell gibt sowie vieles mehr zum Thema.

Außerdem stelle ich dir im Laufe des Beitrags zwei Varianten von Schnorchelbojen im Detail vor. Beide Bojen wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Das schadet der Objektivität dieses Beitrags in keinster Weise und meine absolut ehrliche Meinung zu den Produkten findet sich hier im Beitrag wieder.

Die Produktüberlassung war und ist nicht an einer vorgegebenen oder vereinbarten Meinungsbildung gebunden. Trotz dessen muss, kann und darf der Beitrag als „Werbung“ aufgefasst werden. Ich mache gerne Werbung für Sachen die ich einfach gut finde…

Sicher im Wasser mit der Schnorchelboje

Inhaltsverzeichnis

Die mit (*) gekennzeichneten Links sowie angezeigte Werbebanner und Produktbilder mit dem Vermerk „Anzeige“, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. 

Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten oder Nachteile. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt selbstverständlich ganz dir selbst überlassen.

Warum eine
Schnorchelboje verwenden?

Eine Schnorchelboje gibt dir deutlich mehr Sicherheit im Wasser. Besonders dann wenn man gesundheitliche Probleme hat oder plötzlich und unerwartet in eine gefährliche Situation kommt.

Wadenkrampf, Erschöpfung oder auch Schlimmeres. Vieles ist hier denkbar. Eine Schnorchelboje kann in solchen Situationen ein Lebensretter sein. Aber nicht nur in gesundheitlichen Belangen trumpft man mit einer Schwimmboje. 

Man wird damit auch einfach besser im Wasser gesehen. Das kommt entscheidend zum tragen wenn mit Bootsverkehr zu rechnen ist. Gerade als Schnorchler, ist man auf der Wasseroberfläche ohne Boje kaum zu erkennen.

Neben diesen Merkmalen kann eine Boje auch etwas praktisches haben: Zum Teil können Gegenstände wie zum Beispiel Smartphone, Schlüssel oder auch ein Handtuch darin verstaut werden. Was natürlich sehr nützlich sein kann.

schnorchelboje-im-meer

Welche Schnorchelbojen
gibt es?

Schnorchelbojen oder auch Schimmbojen genannt, gibt es in verschiedenen Ausführungen. Grob unterteilen kann man sie in:

  • Aufblasbare Bojen 
  • Selbstaufblasende Bojen (Auslösung durch Co2-Patrone)
  • Feste Bojen aus Kunst- oder Schaumstoff

Alle drei Arten haben ihren Einsatzzweck bzw. ihre Vor- und Nachteile. Wer jedoch auf Reisen geht wird mit einer festen Schnorchelboje, aus Kunst- oder Schaumstoff, wenig anfangen können.

Durch die Sperrigkeit dieser Bojen verschwendet man unnötig viel Platz im Gepäck. Auch sind diese Varianten überwiegend zum körpernahen Tragen ausgelegt. 

Aufblasbare Bojen, egal ob selbst aufblasend oder nicht, sind platzsparend zu verstauen und wiegen in der Regel auch nicht nennenswert viel. Also: Ideale Reisebegleiter…

schnorchelboje-schnorcheln-2-1-2

Welche Schnorchelboje
soll ich nehmen?

Für den durchschnittlichen Schnorchler ist eine aufblasbare Boje zu empfehlen. Diese lässt sich mühlelos durch Befestigung mittels Hüftgurt hinter sich herziehen. Auch ist sie sehr platzsparend zu verstauen und insgesamt oft sehr praktisch. 

Ich selbst bevorzuge beim Schnorcheln eine selbstaufblasende Schnorchelboje mit Co2-Patrone. Das hat den Grund weil ich öfter mal ein paar Meter abtauchen möchte und auch gesundheitlich noch relativ gut gestellt bin. Für mich persönlich trotzdem ein  Sicherheits-Feature auf das ich nicht verzichten möchte.

Hinweis: Abtauchen mit aufgeblasener Boje ist übrigens nicht möglich. Ich habe es selbst versucht. Absolut keine Chance! Die Boje hält dich nahe der Wasseroberfläche, und das soll sie ja schließlich auch.

Welche Schnorchelboje(n)
wir verwenden...

Bei mir bzw. uns, kommen in jüngster Zeit zwei Schnorchelbojen zum Einsatz. Zum einen die „Standard-Schwimmboje“ zum aufblasen sowie auch eine selbstaufblasende Variante mit Co2-Patrone. Beide Bojen sind vom deutschen Unternehmen Restube.

Ich habe beide Bojen von Restube in unserem letzten Urlaub getestet und muss sagen: Top Verarbeitung und äußerst durchdachte Produkte. Gefällt mir sehr gut!

schnrochelboje-schwimmboje

Im folgenden stelle ich dir die „normale“ Schwimmboje als auch die selbstaufblasende Variante mit Co2-Patrone vor. Beide Produkte haben ihre Vorzüge und auch Einsatzzweck. Dazu gleich mehr.

Gut zu wissen: Die Schwimmbojen von Restube sind, im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten, frei von PVC und aus hochwertigem sowie langlebigem Nylon-TPU Material gefertigt.

Solltest du im Anschluss an den Beitrag noch Fragen haben: Ganz unten, nach dem Beitrag, findest du die Kommentarfunktion. Dort kannst du im Prinzip alles fragen. Ich antworte dir so schnell wie möglich. 

10% Rabatt bei Restube.de!
Einfach im Warenkorb Code: DD10 eingeben und sparen

Schnorchelboje aufblasbar

Die Standard-Schwimmboje ist mit wenigen Atemzügen durch ein Rückschlagventil mit dem Mund aufgeblasen. Die Boje hat einen Auftriebswert von 125N. Das ist mehr wie ausreichend für einen Erwachsenen.

Eine robuste Allround-Schwimmboje die sehr gut zu gebrauchen ist. Um die Boje mal im ganzen zu sehen: Hier ein Bild der Boje samt Beschreibung der Merkmale.

schnorchelboje-beschreibung

Mittels Hüftgurt wird die Boje mit dem Körper verbunden und kann so quasi widerstandslos im Wasser hinterher gezogen werden. 

Der angehängte Verbindungsgurt (Zugsystem) zur Boje, kann in der Länge von 36 bis 67cm angepasst werden. Hier muss man schauen, dass es mit den Flossen passt.

Diese Boje lässt sich übrigens auch als Trockensack (Dry-Bag) verwenden. So findet Schlüssel, Smartphone oder auch ein Handtuch seinen Platz.

Ein zusätzliches Highlight der Schwimmboje: Die „Restube Ready“-Aufnahme.

Diese befindet sich an der Oberseite der Boje. Dort lassen sich, mittels spezieller Halterungen, diverse Zubehörteile befestigen. 

schnorchelboje-halterung-für-zubehör
Zubehör-Aufnahme an der Schwimmboje

Die entsprechenden Halterungen und Zubehörteile sind original bei Restube erhältlich. Derzeit gibt es für die „Restube Ready“-Aufnahme folgende Möglichkeiten :

  • Halterung für GoPro / Actioncam
  • Wasserdichte Smartphone-Hülle mit Halterung
  • Signalpfeife mit Halterung

Neben diesen Gadgets für die „Restube Ready“-Aufnahme, gibt es aber auch weiteres Zubehör für die Schwimmboje von Restube. 

Wer zum Beispiel möchte, macht aus seiner Boje ganz einfach einen Rucksack. Die als Original-Zubehör erhältlichen Rucksackgurte machen es möglich. 

Ansonsten gibt es auch noch Reflektoren zum aufkleben, ein kleines wasserdichtes Positionslicht und vieles mehr. Wer sich einen Überblick über die Möglichkeiten verschaffen möchte, findet hier alle Zubehörteile*  für die Schwimmboje.

 

10% Rabatt bei Restube.de!
Einfach im Warenkorb Code DD10 eingeben und sparen

Erste Schritte mit
der Schnorchelboje

Um es am Anfang etwas leichter zu haben und  auch um die Boje besser zu verstehen, findest du hier ein kleines „Bilder-Tutorial“. Ich denke dann es hat es auch wirklich jeder verstanden.

Es ist ganz einfach und in wenigen Schritten ist die Boje einsatzbereit. Du musst einfach nur:

  • Die Boje entfalten/aufrollen
  • Falls gewünscht: Gegenstände (Smartphone, Schlüssel, etc) in den inneren Trockenbereich legen
  • Bojenende umfalten und verschließen
  • Boje aufblasen
  • Hüftgurt einstellen und befestigen

Ja, das war es auch schon. Es kann los gehen. Viel Spaß bei deiner Schnorcheltour! 

Schnorchelboje selbstaufblasend

Wie im Beitrag weiter oben schon erwähnt, verwende ich eine selbstaufblasende Schnorchelboje von Restube. Die Boje befindet sich dann zusammengefaltet in einer kleinen Tasche, die mittels einem Hüftgurt am Körper getragen wird.

schnorchelboje-selbstaufblasend-2-2

Sollte man in eine „bedrohliche Situation“ kommen oder sich einfach mal ausruhen müssen, zieht man am Auslöseseil und die Boje entfaltet sich innerhalb weniger Augenblicke.

Das wird durch eine kleine Co2-Patrone realisiert. Diese wird direkt an der Schnorchelboje montiert. Eine Co2-Patrone reicht für einmal aufblasen. 

Schnorchelboje-selbstaufblasend-selbst-aufblasend

Die selbstaufblasende Boje gibt es bei Restube in vielen verschiedenen Ausführungen. Als Schnorchelboje kann fast jede verwendet werden. Ich selbst nutze die „Active“-Variante und würde folgende Bojen zum Schnorcheln empfehlen:

  • „Beach“ + Ausführung „Kids“ für Kinder: 50N Auftrieb – Gewicht 160g / 11g Co2-Patrone – bis zu 50 Auslösungen – nur horizontale Befestigung
  • „Active“: 75N Auftrieb – Gewicht: 195g / 16g Co2-Patrone – bis zu 100 Auslösungen – Signalpfeife im Auslösegriff – horizontale + vertikale Befestigung

Sicherlich lassen sich auch fast alle anderen selbstaufblasenden Modelle zum Schnorcheln nutzen. Wenn auch gleich diese für andere Einsatzzwecke gedacht und optimiert sind. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, findet hier alle selbstaufblasenden Bojen von Restube.

10% Rabatt bei Restube.de!
Einfach im Warenkorb Code: DD10 eingeben und sparen

Erste Schritte mit selbstaufblasender Schnorchelboje

Die selbstaufblasende Boje ist recht schnell einsatzbereit. Zu Beginn öffnest du die Tasche mit der Boje und schraubst die Co2-Patrone an die vorgesehene Aufnahme. 

Hier bitte darauf achten, dass der Auslöser deaktiviert ist und auf der richtigen Position steht (grüne Markierung). Die Co2-Patrone wird beim eindrehen in den Auslöser angestochen und macht die Boje „scharf“ bzw. einsatzbereit. 

Danach stellst du dir den Hüftgurt passend auf deine Größe ein und legst diesen an. Hier bitte darauf achten, dass der Auslösegriff an der Bojentasche nach unten zeigt. Das war es auch schon: Ready to snorkel!

Nach einem Einsatz...

Solltest du die Boje irgendwann mal auslösen, musst du später zunächst das Gas durch das Mundventil ablassen und dann die Co2-Patrone aus der Aufnahme drehen.

Schnorchelboje-ventil
Durch leichtem Fingerdruck in das Ventil, entweicht das Gas aus der Boje...

Hinweis: Bevor du eine neue Co2-Patrone reindrehst musst du den Auslösemechanismus zurückstellen! Dieser hat, wie bereits weiter oben schon erwähnt, eine farbliche Kennzeichnung. Wenn diese auf grün steht, kannst du die neue Patrone montieren.

Keine Panik. Die genaue Vorgehensweise zum wechseln der Co2-Patrone und auch zum zusammenlegen, ist auf der Boje aufgedruckt. Die entsprechende „Anleitung“ hast du so immer mit dabei.

Schnorchelboje für Kinder

Für Kinder kann eine selbstaufblasende oder eine Boje zum aufblasen zum Einsatz kommen. Entscheidender Vorteil bei einer Boje zum aufblasen: Du hast dein Kind besser im Blick und es kann sich jederzeit einfach an der Schwimmboje festhalten.

schnorchelboje-für-kinder
Kinder mit Schwimmboje sind im Wasser deutlich besser zu sehen

Je nach Lebensalter und Schwimmerfahrung kann aber auch eine selbstaufblasende Boje eine Lösung sein. Der Hersteller Restube empfiehlt die Verwendung seiner selbstaufblasenden Schwimmbojen ab einem Alter von 10 Jahren.

Die „Kids“ Variante von Restube entspricht ziemlich genau der „Beach“ Variante für Erwachsene. Die technischen Daten sind gleich. Die „Restube Kids“ soll nochmals einfacher zu packen sein und ist in zwei verschiedenen Design-Ausführungen erhältlich.

10% Rabatt bei Restube.de!
Einfach im Warenkorb Code: DD10 eingeben und sparen

Co2-Patrone im Flugzeug

Es ist laut IATA (Internationale Flug-Transport-Vereinigung) erlaubt zwei Co2-Patronen im Flugzeug (in Verbindung mit einer Rettungsweste) mitzuführen. 

Darauf kannst und darfst du dich aber nicht verlassen!

Die kleinen Behälter stehen unter Druck und gelten als Gefahrengut. Du musst dich immer mit deiner ausführenden Fluggesellschaft in Verbindung setzen bzw. deren Bestimmungen diesbezüglich in Erfahrung bringen.

co2-patrone-im-flugzeug
Maximal 2x Ersatzpatrone im Flugzeug!

Die Einholung einer schriftlichen Bestätigung der Erlaubnis zur Mitnahme von Co2-Patronen, in Verbindung mit einer Rettungsweste bzw. Restube, ist mehr wie anzuraten. 

Solltest du diese Bestätigung erhalten haben, nimmst du dir einen transparenten Beutel und packst folgende Dinge rein:

  • Bestätigung der Fluggesellschaft zur Mitnahme von Co2-Patronen 
  • Restube (ohne montierte Co2-Patrone!)
  • 2x Ersatzpatrone 
  • Restube-IATA-Flyer für das Sicherheitspersonal am Flughafen

 

Am besten kopierst du dir die Bestätigung der Fluggesellschaft  und führst diese auch zusätzlich mit dir mit. Sicher ist sicher. Ach übrigens, den Restube-IATA-Flyer findest du hier.

Je nach Fluggesellschaft muss der Beutel mit den Utensilien ins Handgepäck oder in das aufzugebene Gepäck. Wir sind zuletzt mit Condor geflogen, da musste alles in den Koffer und nicht ins Handgepäck.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim anmelden deiner Restube bzw. den Co2-Patronen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das vielleicht leicht nervig werden kann. Aber es lohnt sich.

Schnorchelboje-Ausrüstung
Teil meiner Schnorchel-Ausrüstung: Die Restube ist ab sofort immer mit dabei!

Fazit zur Schnorchelboje

Eine Schnorchelboje ist in vielerlei Hinsicht absolut empfehlenswert. Im Notfall kann sie Leben retten oder einfach nur ein Stück weit mehr Sicherheit geben. 

Welche Bojen-Variante für dich und deine Bedürfnisse in Frage kommt, musst du am Ende selbst entscheiden. Ob selbstaufblasend oder nicht, beide Varianten haben ihre Vorzüge. 

Sicherlich erfordert die Mitnahme von Co2-Patronen im Flugzeug einen gewissen Aufwand, wenn man sich für die selbstaufblasende Variante entscheidet. 

Das ist aber mach- und im Ganzen auch durchaus vertretbar. Mir ist es den Aufwand auf jeden Fall wert. Für mich persönlich gilt: Nie wieder ohne Boje schnorcheln! Sicherheit, auch für geübte Schwimmer und Schnorchler, geht einfach vor. 

Ich hoffe der Artikel zum Thema „Schnorchelboje“ hat dir gefallen und die Informationen waren ausreichend als auch hilfreich.

Solltest du noch Fragen oder Anregungen zum Thema haben, kannst du dafür gerne die Kommentar-Box unter diesem Beitrag verwenden.

DIESEN BEITRAG JETZT TEILEN AUF:

Schreibe einen Kommentar