You are currently viewing Embudu Village | Malediven-Urlaub gut und günstig?

Embudu Village | Malediven-Urlaub gut und günstig?

Das Embudu Village Resort gilt als günstige „Einsteigerinsel“ für einen erstmaligen Urlaub auf den Malediven. Preislich ist Embudu auch wirklich günstig. 

Oft ist aber auch von Abstrichen in punkto Annehmlichkeiten die Rede, wenn man von Embudu spricht. Ist das wirklich so? Bietet die Insel so wenig?

Das Hausriff von Embudu sowie die umliegenden Tauchplätze sollen jedenfalls einiges zu bieten haben. Was das bedeutet, was das Embudu Village Resort im Detail bietet sowie alles andere rund um die Insel, erfährst du hier im Beitrag.

Zur Orientierung oder um deinem vielleicht persönlichen Anliegen näher zu kommen, rate ich dir das untenstehende Inhaltverzeichnis zu nutzen. 

Es sind verdammt viele Informationen in diesen Reisebericht gepackt, und ich nehme es keinem übel wenn er den Überblick verlieren sollte…

Malediven Urlaub auf Embudu

Inhaltsverzeichnis

Die mit (*) gekennzeichneten Links sowie angezeigte Werbebanner und Produktbilder mit dem Vermerk „Anzeige“, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. 

Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten oder Nachteile. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt selbstverständlich ganz dir selbst überlassen.

Warum Embudu Village?

Embudu sollte unsere 2. Insel auf den Malediven werden. Sicherlich war es wieder, wie bereits der Urlaub auf Ellaidhoo 2018, ein Kompromiss aus vielem.

embudu-village-aus-der-luft-drohne
Embudu aus der Luft - Dezember 2018

Da wir nur 12 Nächte auf den Malediven verbringen konnten, sollte es ein möglichst kurzer Inseltransfer für uns sein. Sprich: nicht weit von der Hauptinsel Male entfernt.

Auch wenn der Transfer mit dem Wasserflugzeug genial ist, kostet er oft Zeit. Nicht selten wartet man hier 3-4 Stunden auf den Transferflug. 

Die knapp 12Km mit dem Speedboat von Male nach Embudu dauern im übrigen gerade mal 20 Minuten. Wartezeiten auf das Boot fallen meist kaum an. Keine 30 Minuten mussten wir auf unsere Transferfahrt warten.

Bei der Auswahl der Insel war uns ebenso wichtig:

  • Gutes Essen
  • Ein gutes Hausriff
  • Gute Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten vor Ort
  • Preislich nicht überzogen
 
All das und auch die Bereitschaft mit etwas weniger „Annehmlichkeiten“ auszukommen, lies die Wahl schlussendlich auf das Embudu Village Resort fallen.
embudu-village-speedboat
Ankunft mit dem Speedboat auf Embudu - Dezember 2021

Was das Embudu-Village von unseren Erwartungen erfüllt hat, was du auf der Insel zu erwarten hast und vieles mehr, erfährst du im Laufe des Beitrags.

Allgemein über das
Embudu Village Resort

Das Embudu Village Resort ist eine einfache und schlichte Urlaubsinsel im Süd-Male Atoll der Malediven. Luxus wird hier nicht all zu groß geschrieben. 

Dennoch bietet sie dem der Ruhe und Erholung sucht, all das was dafür nötig ist.

Embudu ist mit einer Länge von ca. 380m und einer Breite von ca.190m recht überschaubar. Insgesamt stehen auf der Insel um die 120 Wohneinheiten zu Verfügung. Eine gemütliche Runde zu Fuß dauert meist nicht länger wie 15 Minuten. 

Die Insel ist relativ dicht mit allerlei grün bewachsen und stellenweise kommt echtes „Urwald-Feeling“ auf.

Ringsherum verteilt, findet sich eine Vielzahl von Hängematten und Schaukeln die zum verweilen einladen.

Die wenigen Hauptwege führen von den Außenseiten der Insel zum Hauptgebäude mit Rezeption und Restaurantbereich. Das lässt sich übrigens sehr gut auf der Embudu-Inselkarte erkennen. Die Karte findest du weiter unten im Beitrag.

Während einem Inselrundgang trifft man hier und dort auch auf einige tierische Inselbewohner. Manchmal muss man genauer hinschauen oder man hört sie einfach nur.

Welche Tiere das genau sind erfährst du im nächsten Beitragsabschnitt.

Tiere auf Embudu

Neben dem Koel, der gerade vermehrt am Morgen für den typischen „Malediven-Sound“ sorgt, findest du auf Embudu mit großer Sicherheit:

  • Agamen (kleine und schnelle Echsen)
  • Fischreiher
  • Flughunde
  • Krebse
  • Möwen
  • Raben
  • Geckos (häufig an Wänden und auch mal im Zimmer)
  • Ein „Trupp“ Hühner
  • Katzen (es soll sie geben, gesehen haben wir sie nicht)
embudu-papagei
Papageien sind eher selten zu sehen - Hier morgens direkt vor der Rezeption

Für den Menschen gefährliche oder wirklich bedrohliche Tiere findest du auf der Insel nicht. Generell ist auf den Maledivischen Inseln nicht mit einer Überzahl an Tieren zu rechnen. Aber es gibt sie, und meist ist es eine durchaus angenehme Begegnung.

Strände auf Embudu

Auf Embudu gibt es verschiedene Strandabschnitte. Der längste ist an der Westseite der Insel zu finden. Unweit der Insel-Bar am Bootsanleger beginnt der Strandabschnitt und zieht sich von dort aus Richtung Norden.

Zeitweise beginnt dieser Strand auch schon etwas südlicher oder zieht sich um die ganze Insel. Dazu später mehr.

embudu-strand-westseite-1
Strandabschnitt auf der Westseite der Insel

Direkt an diesem Abschnitt befindet sich auch der Einstieg zum Schnorcheln und Tauchen am „Korallengarten“. Einige Liegestühle sowie Auflagen sind an den Zugängen zum Strand zu finden.

Direkt gegenüber, auf der anderen Inselseite, befindet sich ein weiteres Stück Strandabschnitt. Um einiges kürzer aber dafür auch etwas breiter geraten als das an der Westseite. 

Embudu-Strand-Ostseite-5
Strandabschnitt auf der Ostseite der Insel

Dieser Strand befindet sich unweit vom Bootsanleger an der Ostseite der Insel. Der Ausblick ist hier, mit der Hauptinsel Male im Blickfeld, vielleicht nicht der aller schönste aber dennoch lässt es sich hier sehr gut verweilen. 

Da es sich hierbei um eine breite Strandzunge handelt, kann man aber das „Blickfeld“ als auch die Meerseite wechseln. Die Sonnenaufgänge sind hier übrigens der Hammer!

Sonnenliegen und Auflagen stehen auch an diesem Strand in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Ich persönlich würde diese beiden Strände als die „Hauptstrände“ auf Embudu bezeichnen. Zumindest während unserer Zeit auf der Insel. Es gibt noch ein gutes Stück Strand direkt bei den Wasserbungalows. 

Das ist aber wohl eher für Sonnenanbeter zu empfehlen. Der Einstieg zum Schnorcheln oder auch Baden ist dort etwas ungünstig. Teilweise sieht man auch Fotos von einer langen Strandzunge im Norden der Insel. Diese ist, wie Teilstücke im Süden der Insel, nicht immer vorhanden. 

Man sollte wissen, dass einzelne Strandabschnitte „wandern“. Die Strände sind je nach Jahreszeit und Witterungsbedingungen vorhanden oder Unterwasser. Beste Chancen auf die große Sandbank hast du zwischen März und August.

Embudu Village - Zimmer

Die überwiegende Zahl der Unterkünfte auf Embudu bilden die sogenannten „Superior-Bungalows“. 

Diese verteilen sich quasi rund um die ganze Insel und sind so ziemlich überall zu finden. Auch Wasserbungalows, an der Ostseite der Insel, sind in geringer Zahl verfügbar.

embudu-superior-bungalow-reihe

Hinweis: Keine der Unterkünfte ist freistehend. Soll heißen: du hast mindestens immer einen oder auch zwei Nachbarn.

Zu „guter“ Letzt gibt es auch noch die Standard-Zimmer auf  Embudu. Diese sind ebenfalls nur in recht geringer Zahl verfügbar und wohl auch nur bedingt empfehlenswert. Alle Details zu den einzelnen Unterkünften findest du weiter unten im Beitrag.

Der Superior-Bungalow

Der Superior Bungalow auf Embudu beherbergt immer zwei Parteien bzw. 2 Zimmer mit einer Größe von je 30m2. Die Bungalows sind nie freistehend und kettenähnlich aneinander gereiht. Die Ausstattung ist zweckmäßig und beinhaltet:

  • Klimaanlage (einstellbar)
  • Deckenventilator
  • Safe (kostenlos)
  • Wasserkocher mit Tee und Kaffee
  • Kühlschrank
  • Telefon
  • Kostenloses WLAN
embudu-strandbungalow
Superior-Bungalow auf Embudu (Reihenend-Bungalow)

Jede Wohneinheit hat ihre eigene möblierte Terrasse. Hier findet sich auch ein Holzgestell zum trocknen der Badesachen. Am Boden vor jedem Bungalow befindet sich ein Waschbecken zum reinigen der Füße. Soll ja kein Sandkasten werden, der Bungalow.

Unsere Erfahrungen mit dem Superior-Bungalow auf Embudu…

Insgesamt sind die Bungalows zweckmäßig eingerichtet. Das Doppelbett hätte für unseren Geschmack ruhig etwas weicher sein dürfen. 

Das war doch ungewohnt hart. Aber das empfindet wohl jeder anders. Eine gewisse Hellhörigkeit zu den Zimmernachbarn ist in jedem Fall gegeben.

Problem sind hier scheinbar nicht die Wände sondern eher das Dach. Aber Schlaf haben wir trotzdem gefunden. Selbst trinkfreudige russische Nachbarn mit Kleinkind haben daran nichts ändern können…

Das Badezimmer samt Dusche und Toilette ist schlicht aber auch modern zugleich.

Warmwasser war hier und da mal nicht verfügbar. Um so später der Abend, desto kälter das Wasser. 

Das kommt aber ebenfalls auf die entsprechenden Nachbarn an. 

embudu-superior-bungalow-bad

Das WLAN im Zimmer ist, vor allem während der „Rush-Hour“ am Abend, nur bedingt zu gebrauchen. Trotzdem war es zum Teil sogar möglich Filme und Serien zu streamen.

Alles in allem sind diese Bungalows schlicht aber sauber sowie vollkommen ausreichend. Wer hier puren Luxus sucht ist definitiv Fehl am Platz. Für uns persönlich war es völlig OK. Mehr geht immer aber es muss nicht auch nicht immer „mehr“ sein.

Der Wasserbungalow

An der Ostseite der Insel sind einige Wasserbungalows verfügbar. Diese sind, wie auch die Superior-Bungalows auf Embudu, nicht freistehend und man hat immer mindestens einen Nachbarn.

embudu-village-wasserbungalow
Wasserbungalows auf Embudu

Ein direkter Zugang vom Wasserbungalow zum Meer ist nicht gegeben. Die Ausstattung ähnelt der den Superior Bungalows, bietet aber zusätzlich:

  • Direkten Meerblick
  • Fernseher mit SAT-TV
  • Badewanne

Sollte man sich für einen Wasserbungalow entscheiden, darf man die Geräuschkulisse vom Meer nicht unterschätzen. Vorteilhaft kann hier aber die direkte Nähe zur Tauchschule sein.

Uns war es den Aufpreis jedenfalls nicht wert. Da wir persönlich die Strandnähe bevorzugen und auch sonst kein wirklicher Fan dieser Art von Unterbringung sind. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Das Standard-Zimmer

Die Standardzimmer auf Embudu sind auch als „Sparzimmer“ zu bezeichnen. Die nur mit Gartenblick verfügbaren Zimmer befinden sich, zum überwiegenden Teil, in einem großen Häuschen mit vielen Wohneinheiten.

Embudu-village-standardzimmer-sparzimmer

Die Standardzimmer sind recht klein und haben eine Größe von 20m2. Auf die generelle Ausstattung bezogen, sind sie fast gleich dem „Superior-Bungalow“. Jedoch ist, laut Angabe verschiedener Reiseveranstalter, die letzte Renovierung über 20 Jahre her.

Diese Unterkunft wird derzeit auch nicht auf der Homepage des Hotels angeboten. Wenn man sie denn überhaupt noch buchen kann?! Wir hatten den Eindruck, dass zu unserer Zeit hier nur Locals oder auch Angestellte untergebracht waren.

Welches Zimmer
auf Embudu wählen?

Ich persönlich rate dazu auf Embudu einen Superior-Bungalow zu wählen. Die Sparzimmer sind auch kaum verfügbar und wenn, sind sie wohl auch komplett abgewohnt. Ein Wasserbungalow könnte für den ein oder anderen vielleicht noch interessant sein.

embudu-village-superior-bungalow
Superior-Bungalow auf Embudu (Ostseite)

Solltest du den Wasserbungalow nur wegen des Fernsehers buchen wollen, kann ich dir diese Alternative* von Amazon empfehlen. Das ist um einiges günstiger als der Aufpreis zum Wasserbungalow und erlaubt eigene Programmgestaltung.

Embudu Village günstig buchen

Das Embudu Village Resort kannst du so ziemlich überall günstig als Pauschalreise buchen. Wir selbst buchen unsere Reisen seit Jahren nur noch über Check24.

Der Link im Button führt dich direkt zur „Embudu-Angebotsseite“ auf Check24. Dort kannst du deine persönlichen Daten (Reisezeitraum, Flughafen, usw.) in der linken Seitenleiste anpassen, und die entsprechenden Angebote der Reiseveranstalter vergleichen.

Noch nie online gebucht oder unsicher bei der Buchung?

Mein Blog-Beitrag Urlaub online buchen – Wie geht das?  kann dir da mit Sicherheit mehr wie nur weiterhelfen. Neben einer ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitung, findest du darin auch nützliche Tipps zur Reiseplanung und Vorbereitung.

Inselkarte Embudu Village

Hier die Inselkarte vom Embudu Village Resort. Darauf lassen sich alle Einrichtungen auf der Insel sowie die Zimmernummern der Unterkünfte erkennen. Du erkennst darauf nichts? Kein Problem, die Embudu-Inselkarte findest du hier in der Vollansicht.

Embudu-Inselkarte
Inselkarte-Embudu

Es schadet übrigens nichts eine Zimmeranfrage an das Hotel zu schreiben. Unsere Wünsche wurden zumindest grob berücksichtigt. Wir bekamen so einen „Außen-Bungalow“ am gewünschten Inselabschnitt.

Welche Zimmernummer wir hatten? Wir waren im Bungalow Nr.68 einquartiert. Nicht weit von der Tauchschule entfernt und ein guter Schnorcheleinstieg. Auch ein schöner Strandabschnitt war hier direkt vor der Haustür.

Gastronomie auf Embudu

Auf Embudu gibt es genau ein Restaurant und eine Bar. Das Buffetrestaurant steht täglich unter einem anderem Motto und sollte für jeden Geschmack etwas bieten.

Wir waren jedenfalls wirklich zufrieden was das Essen angeht. 

Sicherlich keine äußerst gehobene Küche aber sehr schmackhaft und abwechslungsreich war es auf jeden Fall.

Live-Cooking ist übrigens auch zum Mittagessen immer angesagt. Ob frische Pasta nach Wahl oder Fleisch vom Grill. Irgendwas besonderes und ganz frisch Zubereitetes gab es immer.

Wer besondere Gaumenfreuden sucht, kann sich gegen Aufpreis ein Seafood-Menu gönnen. Die Karte mit allen Angeboten und Preisen zum Seafood-Menu findest du hier als PDF-Datei.

embudu-village-bar-sonnenterasse
Die "Sundowner-Terrasse" der Inselbar

Die einzige Bar befindet sich auf der Westseite der Insel, unweit des Hauptgebäudes. Dort gibt es ganz klar was zum trinken aber auch leckere Snacks sind hier durchaus erhältlich.

Die Snacks sind zum Teil nicht gerade günstig. Wer Hunger hat muss die „Extrawurst“ auch bezahlen. Wir waren allerdings immer von den Hauptmahlzeiten mehr wie gesättigt und haben dieses Angebot auch nicht nutzen müssen.

Wer sich schlau machen möchte oder einfach nur neugierig ist, findet hier das Snack-Menu von der Bar.

Die Bar ist relativ groß und Sitzplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden.

Ob überdacht, unter freiem Himmel oder direkt am Meer. Hier findet wohl jeder einen passenden Sitzplatz.

Abends gibt es an der Bar gelegentlich Live-Musik, Tanzabende oder auch Disko. Nichts wirkliches wildes aber etwas Unterhaltung ist auch mal ganz nett. Die Insel-Bar ist ab 9:00 Uhr morgens geöffnet und schließt gegen 24:00 Uhr in der Nacht.

Vollpension oder All-Inklusive auf Embudu?

Auf Embudu kann man zwischen Vollpension oder All-Inclusive wählen. Um einen ersten Überblick zu bekommen, liste ich hier mal die einzelnen Leistungen auf.

Vollpension beinhaltet:

  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • 2 Flaschen Wasser am Tag 

All-Inklusive bietet darüber hinaus:

  • Kaffee/Tee am Nachmittag
  • Ausgewählte alkoholische Getränke (09:00-24:00)
  • Ausgewählte nicht alkoholische Getränke (9:00-24:00)
  • Auswahl an Tischgetränken zu den Mahlzeiten
 
Manch einer merkt es: Nicht alles ist bei All-Inklusive auch wirklich inkludiert. Markenalkohol, frisch gepresste Fruchtsäfte und andere „Leckereien“ müssen auch hier gesondert gezahlt werden. Hier findest du die All-Inklusive-Karte vom Embudu Village Resort.
 
Ob für dich persönlich Vollpension oder All-Inklusive in Frage kommt, entscheidet sich hauptsächlich danach was und wieviel du trinkst. Die Getränkepreise sind für maledivische Verhältnisse zwar günstig aber auf Dauer auch nicht ohne…
embudu-village-getränkepreise
Getränkepreise Embudu (Ausschnitt)

Zumindest wenn man außer Wasser noch was anderes zu sich nehmen möchte. Eine kleine Cola schlägt zum Beispiel mit 4$ und eine Dose Bier mit 6$ zu buche. Der günstigste Cocktail liegt bei 9 US-Dollar. Die Getränkepreise von Embudu findest du hier als PDF-Datei.

Am Ende ist es ein Rechenexempel. Trinkst du oft und viel anderes als Wasser, und vor allem Alkohol, lohnt sich All-Inklusive mit großer Sicherheit.

Für uns persönlich hätte und hat sich der Aufschlag zu All-Inklusive nicht gelohnt. Wir kamen mit knapp 250$ für Getränke in 13 Tagen gut aus. Klar haben wir uns nicht „abgefüllt“ aber zahlreiche Colas und anderes war auch hier mit dabei.

Embudu-village-steg-westseite
Steg an der Westseite

Freizeitmöglichkeiten
auf Embudu

Auf Embudu kann man nicht nur in der Sonne liegen. Neben dem Tauchen und Schnorcheln bietet die Insel auch die Möglichkeit zum:

  • Angeln
  • Windsurfen
  • Stand-Up Paddle Boarding
  • Kajak fahren
  • Banana-Boat
  • Wasserski

Diese Aktivitäten sind natürlich nicht umsonst und kosten eine entsprechende Gebühr.

Auch nicht gratis ist der Spa-Bereich der Insel. Hier sind Massagen sowie Beauty-Anwendungen verschiedenster Art möglich.

Eine einfache 30 minütige Rückmassage kostet dort in etwa 50 US-Dollar.

embudu-village-spa
Eingang Spa-Bereich (hinter der Bar)
Embudu-Badminton
Badminton-Platz

Wer kein Interesse an Wellness und Wassersport hat findet auf der Insel die Möglichkeit zum kostenlosen:

  • Billiard
  • Badminton
  • Tischtennis
  • Dart
  • Tischfußball

Wer möchte, kann auch die Angestellten fragen ob man bei der allabendlichen Runde Fußball mitspielen darf. Da sagt mit Sicherheit keiner nein. Schräg gegenüber vom Badminton-Platz, befindet sich ein Volleyballplatz der dafür genutzt wird. 

Ansonsten darf man auch gerne mal die Füße hochlegen, ein Buch in die Hand nehmen und die Seele baumeln lassen. Wer Aktivitäten braucht oder sucht, findet auf Embudu bestimmt etwas passendes für sich.

Ausflüge auf Embudu Village

Auf Embudu ist es auch möglich diverse Ausflüge zu buchen. Während der Pandemie sind leider nicht alle Ausflüge verfügbar. So ist es derzeit leider nicht möglich die Hauptinsel Male oder auch andere Inseln zu besuchen.

embudu-ausflüge
Die Ausflüge hängen im Lobby Bereich aus - Zum teilnehmen: einfach eintragen

Trotzdem werden genug Alternativen angeboten. Auch die örtliche Tauchschule bietet Bootsausflüge für Schnorchler an. Die Preise für die Ausflüge variieren und kosten p.P. zwischen 40 und 80$.

Tauchen und Schnorcheln
auf Embudu

Auf jeden Fall sollte man unbedingt Schnorcheln gehen wenn man auf Embudu zu Gast ist. Das Hausriff von Embudu bietet einiges und teilweise kommen auch die Korallen wieder zum Vorschein.

Fisch gibt es jedenfalls mehr wie genug. Tägliche Begegnungen mit Schildkröten und Haien sind keine wirkliche Seltenheit. Nein, die Haie sind nicht gefährlich. Die haben mehr Angst vor dir als du vor Ihnen. Glaub es mir einfach mal.

embudu-hausriff-schildkröte
Schildkröte am Embudu-Hausriff

Wenn du ganz viel Glück hast sind auch Sichtungen von Walhaien oder Mantas möglich. Das ist aber eher die absolute Ausnahme als die Regel. Ich persönlich hatte dahingehend weniger Glück.

Solltest du Anfänger sein oder generell Probleme mit Strömung haben, eignet sich der Einstieg am „Korallengarten“ sehr gut für dich. Dieser befindet sich direkt am Steg, in der Nähe der Bar, auf der Westseite der Insel. 

Dort herrscht in einem großen Bereich wenig bis gar keine Strömung. Am besten erkundigst du dich bei der örtlichen Tauchbasis um die aktuellen Bedingungen. Diese gibt am Tag der Ankunft auch eine Info-Veranstaltung.

embudu-village-hausriff-schnorcheln
Einer von recht vielen Clownsfischen am Hausriff

Deine Schnorchel-Ausrüstung solltest du am besten schon mit dabei haben. Du kannst dir auch alles dort leihen oder zum Teil sogar kaufen. Beides wird aber mit Sicherheit alles andere als günstig und optimal sein. 

Solltest du noch auf der Suche nach einer Vollgesichtsmaske sein, kann ich dir dieses Qualitätsprodukt empfehlen*

Alles wissenswerte über diese „gefährlichen“ Vollgesichtsmasken erfährst du in meinem Beitrag über die Schnorchelmaske von Decathlon.

Tauchen kannst du auf Embudu wirklich mehr wie gut. Die Tauchbasis Diverland betreibt ihre Basis dort seit über 30 Jahren.  Tägliche Bootausfahrten, Tauchen am Hausriff, Nachttauchgang…alles kein Problem. 

Auch Tauchkurse sind dort unter sehr einsteigerfreundlichen Bedingungen möglich. Jürgen (Gruß an dich!) und seine Kollegen machen hier seit vielen Jahren einen super Job. 

embudu-village-tauchen-tauchbasis
Tauchbasis auf Embudu - Gerätehaus mit Trocknungsraum

Die Tauchpreise sind für maledivische Verhältnisse sehr günstig. Nitrox gefüllte Falschen und Bootsausfahrten kosten einen kleinen Aufpreis. Die aktuelle Preisliste von der Tauchbasis „Diverland Embudu“ ist hier zu finden.

embudu-village-tauchen-hai-2
Eines steht fest: Haie wirst du auf jeden Fall sehen...

Solltest du das erste mal auf den Malediven tauchen gehen, empfehle ich dir eine Signalboje sowie einen Riffhaken mitzunehmen. Beides ist von Vorteil.

Einen Riffhaken, wie ich ihn selbst verwende, findest du hier* auf Amazon. Den wirst du an bestimmten Tauchplätzen, wie z.B. dem Embudu Channel, sehr zu schätzen wissen.

Hinweis: Bitte mehr wie darauf achten den Riffhaken nicht in Korallen einzuhängen. Nutze Felsen, große Steine oder ähnliches. Eigentlich sollte das heutzutage jedem klar sein. Ist es aber leider nicht… 

embudu-village-tauchen-süsslippen
Immer wieder schön: Süsslippen

Eine Signalboje ist Pflicht wenn du unguided Tauchen gehst. Da die Strömung je nach Tauchplatz recht stark ausfallen kann, solltest du im besten Fall deine eigene dabei haben. Ein gutes Bojen-Set mit Reel,  Signalpfeife und Tasche, findest du hier* auf Amazon.

Wer meine anderen Reiseberichte bereits schon kennt, wird vielleicht jetzt die separaten Berichte zum Tauchen und Schnorcheln auf der Insel vermissen.

Keine Panik, die kommen auf jeden Fall noch. Ich habe noch viele detaillierte Infos dazu. In diesem Sinne: gut Luft und bis auf bald!

Update: Der Schnorchel-Beitrag ist online! Zum Embudu-Hausriff geht es hier lang.

Sonstiges auf Embudu

Abseits der üblichen Wege findet sich ein kleiner Inselgarten.

Dort wird etwas Gemüse als auch verschiedene Kräuter und Gewürze angebaut. 

Anschauen kann man sich das auf jeden Fall einmal.

embudu-garten
Gemüse- und Kräutergarten

Im Lobbybereich, zwischen Rezeption und Restaurant, befindet sich eine kleine Bücherstube

Unweit davon ist ein Souvenirladen sowie ein Juwelier zu finden. Souvenirs würde ich aber wenn, am Flughafen kaufen…

An der Westseite, etwa mittig der Insel, befindet sich der Versorgungsbereich, die Unterbringung der Angestellten sowie eine kleine Moschee.

Neugierige, wie ich es selbst bin, können sich auch hier mal umschauen. Ein Blick hinter die Kulissen schadet nicht.

embudu-werkstatt
Insel-Werkstatt

Häufig gestellte Fragen
zu Embudu

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen über das Embudu Village Resort. Sollte deine Frage hier nicht dabei sein, kannst du sie gerne an mich persönlich stellen. 

Dafür kannst du das Kontaktformular oder besser die Kommentar-Funktion unter diesem Beitrag nutzen. Dann haben auch andere was davon. Es gibt übrigens keine dummen Fragen, höchstens dummen Antworten…

  • Brauchen Männer lange Hosen für das Restaurant?

Nein, die braucht man nicht. Badehose oder Damen im Bikini sind hier allerdings Fehl am Platz.

  • Muss ich meine Strandtücher von Zuhause mitbringen?

Nein, das ist nicht nötig. Das Resort stellt Strandtücher bereit. Möchtest du frische Tücher, diese einfach auf der Terrasse liegen lassen. Der Wechselservice ist früh morgens.

  • Ist Embudu eine Barfußinsel? 

Jein, du brauchst im Prinzip keine Schuhe. Wer sehr empfindlich ist sollte sich ein paar Flip-Flops einpacken. Wir waren dort immer barfuß unterwegs.

  • Gibt es einen Arzt auf Embudu?

Ja, auf Embudu gibt es einen festen Arzt mit Behandlungszimmer. Seit Corona soll das auch Pflicht sein. Für dringende und akute Notfälle ist die Hauptinsel Male auch nicht weit entfernt.

  • Kann man auf Embudu einen PCR-Test machen?

Ja, man kann falls nötig einen PCR-Test auf Embudu machen. Der Termin für den Test muss mit dem Management vereinbart und für die Heimreise abgestimmt werden.

  • Was sollte ich auf jeden Fall im Koffer haben?

Badesachen (Badeschuhe) und Schnorchelausrüstung, Riff-freundliche Sonnencreme sowie persönliche Medikamente.

  • Wieviel Trinkgeld soll ich geben?

Du gibst was du persönlich für angemessen hältst. Ob täglich oder wöchentlich. Der Zimmerservice, der Kellner oder auch die Gärtner freuen sich über jede Aufmerksamkeit. Dollarscheine sind Euromünzen vorzuziehen.

  • Kann ich mit Euros bezahlen?

Ja, du kannst auf Embudu auch in Euro bezahlen. Ich persönlich rate aber dazu eine Kreditkarte zu verwenden. So brauchst auch nicht sonderlich viel Bargeld mitzunehmen. Auch ist der Wechselkurs von Euro oft einfach ungünstig. US-Dollar in Bar wäre noch eine Alternative.

  • Wie gut ist das WLAN?
Das WLAN auf Embudu ist relativ gut. Teilweise war es sogar möglich zu streamen. Verlassen würde ich mich darauf aber nicht. Gerade in den Abendstunden ist die Auslastung deutlich spürbar. Auch hat man nicht überall Empfang. Video-Chats über WhatsApp, mittags am Oststrand, waren aber kein Problem.
embudu-village-steg-ostseite
Steg an der Ostseite der Insel

Nützliche Links zu Embudu

Hier findest du nützliche Web-Links zum Embudu Village Resort. Immer wenn ich was nützliches, interessantes oder auch wissenswertes über die Insel finde, kommt es in diesen Beitragsabschnitt.

Embudu-Sonnenuntergang
Sonnenuntergang auf der Westseite der Insel

Fazit: Embudu Village Resort

Das Embudu Village ist in der Tat ein schlichtes und preisgünstiges Resort auf den Malediven. Wer einfach nur entspannen möchte und nicht all zu große Ansprüche hat, wird hier glücklich werden. Es ist auch genau diese Einfachheit die Embudu im wesentlichen ausmacht

Abseits der „Luxusinseln“ ist hier ein wunderschöner sowie auch günstiger Malediven-Urlaub mehr wie möglich. Für Honeymooner würde ich Embudu nicht unbedingt weiterempfehlen wollen. Dennoch ist auch das durchaus denkbar. Wer im normalen Leben mit gutem Standard klar kommt, der wird es auch auf Embudu. 

Solltest du Schnorchler oder Taucher sein, bietet die Insel optimale Bedingungen als auch Möglichkeiten. Geniale Unterwassererlebnisse sind am Embudu-Hausriff und den umliegenden Tauchspots so gut wie garantiert. Auch die günstigen Tauchpreise sind definitiv ein großer Pluspunkt.

Von mir gibt es, unter all diesen Gesichtspunkten, einen klaren Daumen nach oben. Embudu Village, Malediven-Urlaub gut und günstig? Auf jeden Fall!

Ich hoffe mein „kleiner Reisebericht“ von Embudu hat dir gefallen und die Informationen waren ausreichend sowie als auch hilfreich. Über Feedback jeder Art, freue ich mich natürlich.

Solltest du noch Fragen oder Anregungen zum Embudu Village Resort haben, kannst du dafür gerne die Kommentar-Box direkt unter diesem Beitrag verwenden. 

Weitere Blog-Beiträge von den Malediven findest du hier in der Übersicht.

DIESEN BEITRAG JETZT TEILEN AUF:

Schreibe einen Kommentar