You are currently viewing GoPro Gehäuse | Welches GoPro Unterwassergehäuse?

GoPro Gehäuse | Welches GoPro Unterwassergehäuse?

  • Beitrag zuletzt geändert am:17. September 2021
  • Beitrags-Kategorie:GoPro
  • Beitrags-Autor:Jens

Das GoPro Gehäuse ist mit Sicherheit das wichtigste Zubehörprodukt wenn deine GoPro die Oberfläche verlassen soll.

Mittlerweile gibt es neben dem originalen GoPro Schutzgehäuse eine Vielzahl anderer Unterwassergehäuse von verschiedenen Herstellern in diversen Preisklassen. 

Vom absolut günstigen „China-Gehäuse“ bis hin zum High-End Gehäuse aus Aluminium, ist so ziemlich alles erhältlich.

UW-Gehäuse für die GoPro

Inhaltsverzeichnis

Die mit (*) gekennzeichneten Links sowie Produktbilder mit dem Vermerk „Anzeige“ sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten oder Nachteile. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt selbstverständlich ganz dir selbst überlassen.

Warum brauche ich ein Gehäuse?
Die GoPro ist doch wasserdicht?!

Man könnte annehmen, dass man zumindest für zum Baden oder Schnorcheln mit der GoPro kein Gehäuse braucht. Schließlich ist die GoPro (ab HERO 5) ja bis zu 10m wasserdicht

Das stimmt auch, zumindest so lange alle Verschlussklappen richtig geschlossen sind, und  alle Dichtungen korrekt und Fremdkörperfrei aufliegen.

Ist dies nicht der Fall, dringt Wasser in die GoPro ein und das war es dann. Im Urlaub mehr wie ärgerlich. Schutz davor bietet ein Unterwassergehäuse

  • Tipp: Ich empfehle immer die Verwendung eines Schutzgehäuses wenn die GoPro ins Wasser kommt!  Ein Gehäuse schützt deine Kamera vor Wassereinbruch, Meerwasser (Salz) und auch Sand.

Welches Unterwassergehäuse
für die GoPro?

Hier stellt sich ganz klar die Frage(n): Für was brauchst du es, und was bist du bereit dafür auszugeben? Die extrem günstigen Gehäuse würde ich allenfalls fürs Schnorcheln oder Baden empfehlen. 

Welches Gehäuse für welchen Einsatzzweck die passende Lösung sein kann, erfährst du im folgenden Beitrag.

Grob unterscheiden kann man hier nach 3 möglichen Anwendungsszenarien bzw. Wassertiefen:

  • Schnorcheln und Baden
  • Sporttauchen im üblichen Tiefenbereich (bis 40m)
  • Tauchtiefen jenseits der 60m Marke

GoPro Gehäuse zum Schnorcheln

Zum Baden und Schnorcheln mit der GoPro reicht ein günstiges Gehäuse. Hier kann man sparen, da die GoPro an sich ja auch wasserdicht ist bzw. sein sollte.

GoPro Gehäuse zum Tauchen

Solltest du mit der GoPro Tauchen wollen, empfehle ich mindestens in das Original-Gehäuse von GoPro zu investieren. Ich verwende seit der GoPro HERO 4 schon immer das Original-Gehäuse, und hatte noch nie ein Problem damit.

Bitte immer darauf achten, dass sich keine Fremdkörper zwischen Gehäusewand und Dichtung befinden. Ein Haar ist hier schon zu viel und verursacht einen Wassereinbruch, aber das ist bei jedem UW-Gehäuse so. 

Wem der Preis für das Original-Gehäuse immer noch zu hoch sein sollte, dem kann ich allenfalls noch die mittlere Preisklasse bei den Gehäusen aus Kunststoff empfehlen. 

Obwohl ich sie persönlich nicht kaufen würde haben einige User wohl gute Erfahrungen damit gemacht.

Original Schutzgehäuse von GoPro

Solltest mit der Gopro tauchen gehen wollen, würde ich am Gehäuse nicht sparen. Ich verwende seit jeher nur das Original GoPro Schutzgehäuse zum Tauchen. Mich persönlich hat es nie im Stich gelassen.

Mit dem Original GoPro Gehäuse machst du bei sachgerechter Verwendung nichts verkehrt.

Das abgebildete Original-Tauchgehäuse für die GoPro Hero 9+10 findest du hier* bei Amazon*.

Das Original Gehäuse von GoPro für die HERO 8* sowie als auch für die HERO 5-7*, ist ebenfalls auf Amazon erhältlich.

unterwassergehäuse-tauchen-gopro-original
Anzeige
  • Tipp: Vor einem aller ersten Einsatz eines Gehäuses empfiehlt es sich, dass Gehäuse in einem Behältnis (z.B. Eimer) auf Dichtigkeit zu kontrollieren.

Beschlagfreies GoPro Gehäuse
mit Anti-Fog Inserts

Manch einer kennt es, kaum ist man mit der GoPro im Wasser und das Gehäuse beginnt zu beschlagen. Das muss dank „Anti-Fog Inserts“ nicht zwingend sein. 

Diese kleinen Plättchen werden zwischen Kamera und Gehäusewand platziert, und verhindern durch Feuchtigkeitsaufnahme das Beschlagen des Gehäuses. 

Meist reichen 1-2 Stück davon um immer klare Sicht zu haben. 

anti-beschlag-tipp-einsätze-unterwassergehäuse-gopro
Anzeige

Kleines Hilfsmittel, große Wirkung. Die Anti-Fog Inserts sind sogar original von GoPro erhältlich.

GoPro gibt eine bis zu 4-malige Wiederverwendung für diese Inserts an.

Den originalen GoPro 12er Pack kannst du direkt hier* bei Amazon bestellen. 

Wer den „GoPro-Schriftzug“ nicht zwingend braucht, kann hier etwas sparen und bekommt mehr Plättchen für weniger Geld. 

Diese Plättchen hatte ich auch lange im Einsatz und sie lassen sich sogar im Backofen regenerieren.

Diesen „no-name“ 20er Pack kannst du hier* bei Amazon bestellen.   

anti-fog-inserts-tauchgehäuse-gopro-noname
Anzeige
  • Tipp: Vor einem Einsatz, immer das Gehäuse sorgfältig von Innen reinigen. Einfach ärgerlich wenn ein Fingerabdruck oder ähnliches im Bild ist. Dabei kannst du auch gleich die Dichtung auf Fremdkörper kontrollieren.

Ein GoPro Dome
als Gehäuse Lösung?

Manche verwenden den Dome Port für die GoPro wirklich als Gehäuse. Auch Taucher sollen ihn schon verwendet haben. Schließlich soll er ja bis zu 30m wasserdicht sein.

Ich persönlich würde den Dome allenfalls zum Schnorcheln und abtauchen in geringen Tiefen verwenden. 

Schaut man sich den Dome genau an, wird man feststellen, dass die angeflanschte Glaskuppel mit ihren zahlreichen Schrauben nicht wirklich vertrauenserweckend ist.

telesin-dome-gopro-10
Anzeige

Hier der Telesin Dome wie ich schon für die GoPro 4 hatte. Du findest diesen Dome für die GoPro HERO 9+10 hier* bei Amazon. 

Natürlich gibt es dort auch den Telesin Dome für die HERO 8*

Ebenso ist der fast baugleichen Dome-Port für die HERO 5-7* erhältlich.

Das sind zahlreiche Stellen für einen möglichen Wassereinbruch. Gerade unter hohem Druck, wie er beim Tauchen zwangsläufig entsteht, wäre mir das einfach zu riskant. 

Auch kommt man beim Sporttauchen oft an die maximal zulässige Tauchtiefe des Domes, und es lassen sich keinerlei Aufsätze (Rotfilter, Nahlinse) anbringen. 

Für Schnorchler oder kreative Menschen kann der Dome aber durchaus sehr interessant sein.

Alles über den Dome und dessen Verwendung erfährst du in meinem Blog Beitrag „GoPro Dome“.

Tiefer wie 60m mit der GoPro oder einfach Lust auf High-End?

Solltest du vorhaben die 60m Tiefengrenze beim tauchen zu überschreiten, oder möchtest du einfach ein äußerst robustes und qualitativ hochwertiges Tauchgehäuse erwerben?

Dann wird die Auswahl an Möglichkeiten recht klein, und zum anderen auch recht kostenintensiv

Der Hersteller T-Housing bietet ab der GoPro HERO 5 Tieftauchgehäuse aus gefrästem Aluminium mit einer Dichtigkeit von bis zu 250m an.

Auch der namhafte Hersteller Isotta bietet Gehäuse mit einer Dichtigkeit von bis zu 200m für die GoPro HERO 5-9 an. 

Wem diese Gehäuse immer noch zu wenige Möglichkeiten bieten und der Geldbeutel noch mehr her gibt, für den gibt es dann noch das Hugyfot Vision Xs mit vergrößertem Bildschirm und extra Akkupower. Mehr GoPro-Unterwasser Gehäuse geht dann wohl nicht mehr…

Pflege Unterwassergehäuse

Generell sollte man, nach einem Einsatz im Meer, das Unterwassergehäuse mit Süßwasser spülen. Das beugt unerwünschten Salzablagerungen vor.

Mein Gehäuse landet dann meist im Waschbecken vom Hotel und verweilt dort 1-2 Stunden. Hierbei kann man gerne mal die Knöpfe am Gehäuse drücken, um auch dort etwas den Ablagerungen vorzubeugen.

Die Gehäusedichtung vom Originalgehäuse ist wartungsfrei. Hier kommt kein Silikonfett oder ähnliches zum Einsatz. Benutzt man das Gehäuse wirklich oft, kann man sich überlegen die Dichtung irgendwann auszutauschen. 

Fazit GoPro Gehäuse Unterwasser

Man sollte möglichst immer ein Schutzgehäuse für die GoPro verwenden, so bald man mit der Kamera ins Wasser möchte. Damit ist man relativ „save“ und braucht sich keinen Kopf machen. 

Wenn du ohne Gehäuse mal in den Pool springst ist das selbstverständlich auch nicht gleich ein Oberdrama. Achte aber darauf, dass alle Gehäusedeckel wirklich richtig geschlossen sind.

Ein zusätzliches Gehäuse schützt deine GoPro gegen:

  • Meerwasser (Salz)
  • Sand
  • Wassereinbruch

Für einfache Einsatzzwecke (Baden, Schnorcheln) reicht ein günstiges Gehäuse. So bald die Kamera aber die 10m Tiefengrenze verlässt, sollte man zumindest in das Originalgehäuse von GoPro investieren.

Für Einsätze tiefer wie 60m ist ein Gehäuse aus dem Zubehör nötig. Das T-Housing ist hier vom Preis-Leistung Verhältnis eine sehr gute Wahl.

Ich hoffe der Beitrag hat dir weitergeholfen und du bist über alles nötige, was das Unterwassergehäuse für die GoPro angeht, informiert.

Solltest du noch Fragen oder Anregungen diesbezüglich haben, so kannst du hierfür gerne die Kommentar-Box direkt unter diesem Beitrag verwenden.

Weitere nützliche Tipps&Tricks findest du in meinem Blog Beitrag: GoPro Unterwasser | Tipps für Anfänger und „Profis“

DIESEN BEITRAG JETZT TEILEN AUF:

Schreibe einen Kommentar